Ausschreibung 2016

Ausschreibung 2016 - Teil 1
68. Oldenburger Landesturnier
19. - 24.07.2016             LP,WB

Veranstalter: RURV Rastede 3710107

Veranstaltungsort: Turnierplatz Schlosspark Rastede

Turnierleitung:
Jan-Christoph Egerer, Rastede
Michael George, Oldenburg


Nennungsschluss: 21.06.2016 Nennung NUR online möglich
Ansprechpartner:
Renn- und Reitverein Rastede e.V.
Torsten Schmidt
Oldenburger Str. 200
26180 Rastede
Tel.: 04402-598080
Email: info@reitverein-rastede.de

Die Ausschreibung besteht aus 2 Teilen:
Teil 1: Reiten
A. Springprüfungen der Kl.S
B. Dressurprüfungen der Kl. S
C. Qualifikationen DKB Bundeschampionat
D. Championate der Oldenburger Pferdezucht
E. Championat der Weser-Ems Ponys
F. Oldenburger Landesmeisterschaften
G. Jugendchampionat
H. Talentförderpreis
I. Prüfungen für Mannschaften der Kreisreiterverbände

Teil 2: Vielseitigkeit und Fahren
K. Rasteder Fahrprüfungen
L. Qualifikation DKB Bundeschampionat Fahrpferde
M. Vielseitigkeitsprüfungen

Prüfungsübersicht Teil 1: Reiten
A. Springprüfungen d. Kl. S
A1: Große Tour
A2: Mittlere Tour
A3: Rasteder Championat der jungen Springpferde (Youngster Tour)
B. Dressurprüfungen d. Kl. S
B1: Große Tour
B2: Mittlere Tour
B3: Rasteder Championat der jungen Dressurpferde (Youngster Tour)
C. Qualifikationen DKB Bundeschampionat
C1: Springpferde
C2: Dressurpferde
C3: Ponys
D. Championate der Oldenburger Pferdezucht
D1: Reitpferde
D2: Springpferde
D3: Dressurpferde
E. Championat der Weser-Ems Ponys
F. Oldenburger Landesmeisterschaft
F1: Reiter/Reiterinnen LK 1-2, Springen/Dressur
F2: Ländliche Reiter/Reiterinnen Einzel
F3: Ländliche Reiter/Reiterinnen Mannschaft
Hinweis: Vielseitigkeits- und Zweispänner Fahren Prüfungen: Siehe Teil 2 der Ausschreibung Prfg. 21-22 u. 12-19
G. Jugendchampionat der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg
G1: Springchampionat
G2: Dressurchampionat
G3: Komb. Prüfung Springen/Dressur
G4: Voltigierchampionat
H. Talentförderpreis der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg
H1: Talentförderpreis Springen
H2: Talentförderpreis Dressur
I. Prüfungen für die Kreismannschaften
I1: Komb. Mannschaftsspringprüfung Kl. A,
I2: Mannschaftsspringprfg. Kl. A
I3: Mannschaftsdressurprfg. Kl. L

Vorläufige ZE
Di.vorm.: 17,18,21,22,68;nachm.: 25,26,27,45,54,60,71
Mi.vorm.: 19,20,23,24,65;nachm.: 31,32,47,57,69,72,86;abend: 1
Do.vorm.: 5,8,39,41;nachm.: 35,46,81;abend: 2,92
Fr.vorm.: 6,37,66,83a;nachm.: 9,28,29,30,33,48,52,61,77,83b,88;abend: 3
Sa.vorm.: 13,38,42,43,44,55,58;nachm.: 7,10,11,15,34,36,40,74,79,90;abend: 51,63,87,91,93
So.vorm.: 14,49,50,59,62,64,70,73,75,78,80,84a,84b;nachm.: 4,12,16,53,56,67,76,82,85,89
Die Bereitstellung der Zeiteinteilung erfolgt nur im Internet unter www.reitverein-rastede.de und www.psvwe.de, es werden keine Zeiteinteilungen per Post verschickt.

Teilnahmeberechtigung

A. Springprüfungen
A1. Große Tour, Prfg. 1-4
Es sind drei "Prime-Time" Prüfungen (Prfg. 2-4), verteilt auf 3 Tage, die mit dem "Großen Preis" enden.
Der Teilnehmerkreis ist begrenzt auf ca. 40 Reiter.
Reiter, die in den Prfg. 2 u./o. 3 starten sind für den Großen Preis qualifiziert.
Startplatzgarantie in den Prfg. 2-3 haben:
a) Mitglieder des aktuellen Championats-, B-Kaders Springen FN.
b) max. 20 Reiter mit mind. 24000 Ranglistenpunkten der FN Rangliste Springen 2015, entsprechend der zeitlichen Reihenfolge des Nennungseingangs.
c) Der Sieger im Großen Preis 2015 (Mario Stevens)
d) Der Oldenburger Landesmeister Springen Reiter 2015 (Hartwig Rohde)
e) die 12 besten Teilnehmer aus der Qualifikationsprfg. 1
f) die 4 besten Teilnehmer des LV Weser-Ems aus Qualifikationsprfg. 1, sofern sie nicht in a-e qualifiziert sind
g) die 4 besten Teilnehmer des Reiterverbandes Oldenburg aus Qualifikationsprfg. 1, sofern sie nicht in a-f qualifiziert sind.

A2. Mittlere Tour, Prfg. 5-7
Es sind 2 Qualifikationsprüfungen und eine Finalprüfung. Diese Prüfungen sind ebenfalls auf drei Tage verteilt.
Die Prüfungen 5 und 6 sind gleichzeitig Wertungsprüfungen zur Oldenburger Landesmeisterschaft für Reiter der LK 1 bis 3 des Reiterverbandes Oldenburg.
Startberechtigt: Alle Reiter der LK 1,2, sowie Reiter der LK 3 des RVO, die nicht in den Prfg. 54-59 starten.

A3. Rasteder Championat der jungen Springpferde (Youngster Tour), Prfg. 8-10
Es sind 2 Qualifikationsprüfungen und eine Finalprüfung nur für 7-jährige Pferde, die in keiner weiteren Prüfung der PLS gestartet werden dürfen.
Diese Prüfungen sind ebenfalls auf drei verteilt.
Startberechtigt: Alle Reiter der LK 1-3
Ausbildungsgratifikation ("Schloss Rastede") dem Besitzer des Siegerpferdes der Finalprfg. 10 und (€ 500,00) dem Reiter dieses Pferdes überreicht durch IKH Caroline Herzogin von Oldenburg.

B. Dressurprüfungen
B1. Große Tour, Prfg. 11-12
a) Reiter des aktuellen Championatskader und des B-Kaders, Dressur FN
b) Alle Reiter der LK D1 und D2

B2. Mittlere Tour, Prfg. 13-14
Startberechtigt sind: Alle Reiter der LK D1-2

B3. Rasteder Championat der jungen Dressurpferde (Youngster Tour) Prfg. 15-16
Startberechtigt sind: Alle Reiter der LK D1-3
Pferde, die im "Rasteder Championat der Jungen Dressurpferde" gestartet werden, sind nur in den Prfg. 15 und 16 startberechtigt.
Ausbildungsgratifikation ("Schloss Rastede") dem Besitzer des Siegerpferdes der Prfg. 16 und (500,00 €) dem Reiter dieses Pferdes überreicht durch IKH Caroline Herzogin von Oldenburg.

C. Qualifikationen zum DKB Bundeschampionat 2016, Prfg. 17-32
Startberechtigt sind:
- Deutsche Reitpferde/Reitponys (gem. der ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht, der Liste I (gem. § 16.6 der LPO)
Hinweis: Fahrpferde siehe Teil 2 Prfg. 20

C1. Deutsche Springpferde, Prfg. 17-20
Startberechtigt sind:
a. Mitglieder des aktuellen Championats-, B-Kaders Springen FN.
b. Alle Starter in den Prfg. 1-10
c. Alle Altersklassen der LK S 1-3 aus den LV Weser-Ems, Schleswig-Holstein, Hannover und Bremen.
d. Alle Reiter der LK S 1-3 mit einem Oldenburgisch registriertem Pferd.

C2. Deutsche Dressurpferde, Prfg. 21-24
Startberechtigt sind:
a. Mitglieder des aktuellen Championats-, B-Kaders Dressur FN.
b. Alle Reiter der LK D 1-4 der BRD.

C3. Deutsche Reit-, Dressur- und Springponys, Prfg. 25-32

C3a. Deutsche Dressurponys 5-6 jährig, Prfg. 25-27
Startberechtigt sind:
Junioren Jahrg. 98+jünger.

C3b. Deutsche Springponys 5- u. 6 jährig, Prfg. 28-30
Startberechtigt sind:
Junioren Jahrg. 98+jünger.

C3c. Deutsche Reitponys 3 u. 4 jährig, Prfg. 31,32
Startberechtigt sind:
Alle Altersklassen mit deutscher Jahresturnierlizenz, wobei für Junge Reiter und Reiter eine Gewichtsobergrenze in Turnierkleidung von 62 kg festgelegt ist. Jeder Reiter muss sich vor dem Start auf der Meldestelle Dressur wiegen lassen. Für die Rechtzeitigkeit des Wiegens ist der Reiter verantwortlich. Ohne Wiegen kein Start.
Die Reitponyprüfungen werden nicht geteilt. Die Prüfungen sind gleichzeitig Sichtungsprfg. zum Championat für Reitponys mit Abstammungsnachweis des Pferdestammbuches Weser-Ems.

D. Championate der Oldenburger Pferdezucht, Prfg. 33-48
Startberechtigt sind:
Alle Altersklassen mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz.
Zugelassen sind alle Pferde mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg International. Je Reiter u. Prfg. max. 2 Pferde erl. Die Reitpferdeprüfungen (Prfg. 33-40) werden nicht geteilt und sind Sichtungsprfg. der Verbände für das DKB Bundeschampionat.
Ausbildungsgratifikation des Vereins der Oldenburger Hengsthalter dem Züchter des Siegerpferdes in den Prfg. 42,43,44,46,47 und 48.
Aufteilung: 1. Platz 300 €, 2.Platz 200 €, 3. Platz 100 €.

E. Championate des Pferdestammbuches Weser-Ems, Prfg. 49,50
Startberechtigt sind:
Die jeweils 6 punktbesten Reitponys mit Abstammungsnachweis des Pferdestammbuches Weser-Ems mit ihren Reitern aus den Prfg. 31,32.
In den Prfg. 49 u. 50 sind insgesamt max. 3 Ponys je Reiter zugelassen.

F. Oldenburger Landesmeisterschaft, Prfg. 51-78
Startberechtigt sind:
Alle Altersklassen mit deutscher Jahresturnierlizenz, die mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV sind, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.
Hinweis: Zweispänner Fahren und Vielseitigkeit siehe Prüfungen 12-19 u. 21-22 Teil 2 dieser Ausschreibung.

G. Jugendchampionat der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg
Startberechtigt sind:
Junioren Jahrg. 00+jünger der LK 5-6, die sich in den Sichtungsprüfungen 2016 des Reiterverbandes Oldenburg qualifiziert haben.
Prfg. 85 max. 6 Gruppen des Reiterverbandes Oldenburg entsprechend des zeitlichen Eingangs der Nennung.

H. Talentförderpreis der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg
Startberechtigt sind:
Junioren Jahrg. 98+jünger der LK 5, die sich in den Sichtungsprüfungen 2016 des Reiterverbandes Oldenburg qualifiziert haben.

I. Prüfungen der Kreismannschaften des RVO
Startberechtigt sind:
Alle Altersklassen mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz , die mindestens 6 Monate Stammmitglied eines RV sind, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.

Sowie 20 Einzelreiter auf persönliche Einladung des Veranstalters für die gesamte PLS.

Besondere Bestimmungen

1. Allgemeines
- Maßgebend für diese PLS sind die LPO 2013 sowie alle im Kalender für Bekanntmachungen, Pferdeleistungsprüfungen und Turniersport veröffentlichten Ergänzungen, Korrekturen und Interpretationen einschließlich der jeweils gültigen Durchführungsbestimmungen.
- Es gelten die Allgemeinen und Besonderen Bestimmungen der LK Weser-Ems in der jew. gült. Fassung.
- Es wird besonders auf die einschlägigen Bestimmungen der LPO (Liste der verbotenen Substanzen) hingewiesen und ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass sich jeder Nenner mit Abgabe seiner Nennung diesen und den dazu erlassenen Durchführungsbestimmungen unterwirft.
- Soweit die Ausschreibung über einen auftretenden Sachverhalt keine Bestimmung enthält, gilt die LPO. Sollten eine/einzelne Bestimmung/en der Ausschreibung unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der Ausschreibung insgesamt hiervon nicht berührt.
- In Ausnahmefällen behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Ausschreibung mit Zustimmung des Kommissions-Beauftragten so zu ändern, dass Unklarheiten beseitigt oder Probleme geklärt werden, die auf einer Auslassung oder unvorhergesehenen Umständen beruhen. Jegliche Änderung wird sofort allen Teilnehmern und Offiziellen bekannt gegeben.

2. Nennungen /Nenngeld
- Die Nennungen können nur über das Nennung-Online-System abgegeben werden. Einsätze, Nenngelder und für jeden reservierten Startplatz 1,00 € Ausbildungs- u. Förderungsbeitrag sowie ggfs. Boxengeld und/oder Wohnwagen-/Zeltgebühr müssen über das Online-System mittels Lastschriftverfahren bezahlt werden.
- Nennungen ohne die fälligen Gebühren werden nicht bearbeitet.
- Mit Abgabe der Nennung unterwirft sich jeder teilnehmende Reiter sowie jeder Besitzer/Bevollmächtigte der Preisbewertung, den für das Turnier geltenden allgemeinen und besonderen Bestimmungen sowie den Anweisungen der Turnierleitung. Es besteht zwischen dem Veranstalter einerseits, den Besuchern und aktiven Teilnehmern andererseits kein Vertragsverhältnis.
- Erfolgsanrechnungszeitraum bis NS.

3. Zeiteinteilung
Die Bereitstellung der Zeiteinteilung erfolgt im Internet unter www.reitverein-rastede.de, www.reiterverband-oldenburg.de und www.psvwe.de, es werden keine Zeiteinteilungen per Post verschickt.

4. Teilnehmer
- Einlassbänder werden an Meldestellen ausgegeben und sind nicht übertragbar. Sollte bei einer Überprüfung festgestellt werden, dass ein Teilnehmer ein manipuliertes Einlassband hat, wird er von der gesamten PLS ohne Erstattung jeglicher Kosten disqualifiziert.
a) Teilnehmerband: an alle Teilnehmer = 1 Band
b) Pflegerband: an alle Pfleger: 1-2 Pferde = 1 Band; 3-4 Pferde = 2 Bänder; ab 5 Pferde = 3 Bänder.
- Kopfnummern sind von den Teilnehmern mitzubringen.
- Quartierbestellung für Teilnehmer bei: Residenzort Rastede GmbH, Kleibroker Str. 1, 26180 Rastede, Tel.: 04402/939823, Fax: 04402/939833, eMail: info@residenzortrastede.de
- Wohnwagenplätze/LKW-Stellplätze sind mit der Nennung zu bestellen. Je Platz wird ein Betrag von 75,00 € inkl. Strom erhoben.

5. Pferde/Stallungen
- Für alle an der Veranstaltung teilnehmende Pferde stehen -sofern mit der Nennung bestellt- Boxen in Zelten für den gesamten Zeitraum der PLS zur Verfügung. Pro Box wird eine Bereitstellungsgebühr von 150,00 € inkl. Entsorgung für den gesamten Zeitraum des Turniers erhoben. Erste Einstreu (Späne) ist kostenlos. Heu, Stroh und weitere Späne können zu Tagespreisen beim Stallmeister käuflich erworben werden. Futter und Krippen sind mitzubringen.
- Fahrpferde werden in Boxen im Zelt im "Fahrerlager" untergebracht. Es wird je Vierspänner (max. 4 Pferde) ein Betrag von 300,00 €, je Zweispänner (max. 2 Pferde) ein Betrag von 200,00 € inkl. Entsorgung erhoben. Erste Einstreu ist kostenlos. Pro zusätzlicher Einzelbox wird eine Bereitstellungsgebühr von 150,00 € inkl. Entsorgung für den gesamten Zeitraum des Turniers erhoben. Erste Einstreu (Späne) ist kostenlos, Stroh und weitere Späne können zu Tagespreisen beim Stallmeister käuflich erworben werden. Futter und Krippen sind mitzubringen.
- Zusatzboxen zur Nutzung als Sattelbox pro Box 110,00 €.
- Bei Abgabe der Nennung ist die gewünschte Anzahl von Boxen zu bestellen und die Gebühr zu entrichten. Nur bezahlte Boxen werden reserviert. Eine Erstattung bei Nichtbeanspruchung ist nicht möglich.
- Die für den Teilnehmer gemäß seiner Nennung namentlich reservierten und bereitgestellten Boxen stehen auch nur diesem zur Verfügung und werden durch den Stallmeister zugewiesen.
- Im "Fahrerlager" sind auch eigene Stallzelte erl. Es wird eine Gebühr von 100,00 € je Stall-Zelt erhoben.

- Das Rauchen im gesamten Stallbereich ist strengstens verboten.

6. Meldeschlüsse, Siegerehrungen
- Bei allen Prfg. muss die Meldung der startenden Pferde mit Angabe des Reiters bis spätestens 18.00 Uhr des Vortages an der Meldestelle erfolgen, soweit nicht für einzelne Prfg. ein anderer Meldeschluss in der Zeiteinteilung festgelegt ist.
!! Die vorgegebenen Zeiten sind unbedingt einzuhalten !!
- Siegerehrungen/Platzierungen finden direkt im Anschluss an die Prfg. auf dem jew. Prüfungsplatz statt. Abweichungen sind in der Zeiteinteilung vermerkt.
- Platzierte haben mit den platzierten Pferden an den Siegerehrungen/Platzierungen, Championatsehrungen und den Ehrungen der Oldenburger Meisterschaft teilzunehmen, andernfalls erfolgt Disqualifikation.
- Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Siegerehrungen zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden zu lassen.

7. Reiterabrechnung, Auszahlung von Geldpreisen, Ehrenpreise
- Jeder Teilnehmer hat frühestens nach seinem letzten Start und spätestens vor dem endgültigen Verlassen des Turniergeländes bzw. 1 Stunde nach Veranstaltungsende seine Reiterabrechnung bei der entsprechenden Meldestelle zu tätigen.
- Werden mehr als 25% der gestarteten Teilnehmer platziert, haben die Mehrplatzierten keinen Anspruch auf Auszahlung des Geldpreises.
- Die ausgeschriebenen Geldpreise sind Bruttopreise. Die Abrechnung erfolgt pro Teilnehmer. Je nach Absprache mit dem Pferdebesitzer verpflichtet sich jeder Teilnehmer den Geldpreis an den jew. Pferdebesitzer weiterzureichen.
- Preisgelder in den Mannschaftsprfg. werden den einzelnen Teilnehmern anteilig ausgezahlt.
- Der Veranstalter ist berechtigt, etwaige ausstehende Verpflichtungen der Teilnehmer in Abzug zu bringen.
- Die ausgelobten Ehrenpreise sind unmittelbar nach der Siegerehrung der jew. Prfg. bei der Ehrenpreisausgabe abzuholen.

8. Organisatorisches
- Ponys sind nur in den LP/WB startberechtigt, in denen sie ausdrücklich erwähnt werden.
- Die LK Weser-Ems erteilt für Prfg. 86-89 Dispens zu LPO § 400.5 bzw.500.6.
- Einsprüche sind schriftlich bei der Turnierleitung einzureichen. Gleichzeitig ist ein Betrag von 50,00 € zu hinterlegen.
- Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einzelne Prfg. bei Nichterreichen der Teilnehmerzahlen ausfallen zu lassen.
- Soweit die Ausschreibung es nicht anders vorsieht, ist die Startfolge in allen Prfg. nach Alphabet
- Tierärzte, Schmied und Arzt stehen während der Veranstaltung auf eigene Rechnung zur Verfügung.

9. Versicherung, Haftung, Sonstiges
- Alle Besitzer und Teilnehmer sind persönlich haftbar für Schäden gegenüber Dritten, die durch sie selbst, ihre Angestellten, ihre Beauftragten oder ihre Pferde verursacht werden. Es wird daher dringend empfohlen, entsprechende Haftpflichtversicherungen abzuschließen, die für die Teilnahme an Reitturnieren volle Deckung bieten und gültig sind.
- Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Schäden aus, die den Besuchern, Teilnehmern und Pferdebesitzern durch leichte Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entstehen. Er schließt die Haftung auch aus für Diebstähle, Feuer u. sonstige Vorfälle.
- Für Unfälle von Reitern, Pferden u. Zuschauern irgendwelcher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Die Teilnahme, der Besuch und die Benutzung der Einrichtung bzw. der Einrichtungsgegenstände, insbesondere auch der Stallungen geschehen auf eigene Gefahr.
- Auf dem Turnierplatz einschließlich Zuschauerraum und Gelände ist das Fahren mit Mofas, Motorrädern, Motorrollern u. ä. polizeilich untersagt.
- Hunde müssen auf dem Turnierplatz angeleint sein.

Besondere Bestimmungen Oldenburger Landesmeisterschaft

- Begrenzung der Teilnehmerzahl in der Springprfg. Nr. 54:
Startplätze: KRV Ammerland = 12; KRV OL-Münsterland = 32; KRV Delmenhorst = 10; KRV Friesland/WHV = 8; KRV Oldenburg = 9; KRV Wesermarsch = 7.
- Begrenzung der Teilnehmerzahl in der Dressurprfg. 65:
Startplätze: KRV Ammerland = 11; KRV OL-Münsterland = 23; KRV Delmenhorst = 10; KRV Friesland/WHV = 13; KRV Oldenburg = 11; KRV Wesermarsch = 8.
- Die Meisterschaftsprfg. 54,55,57,58,60,61,63,65,66,68,69,71,72 und 74 werden nicht geteilt.
- In den Qualifikationsprfg. jeweils 1 Pferd/Pony erl.
- Die Startfolge in der jew. 2. Qualifikationsprfg. erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zu der 1. Qualifikationsprfg.
- Bei Punktgleichheit auf den Medaillenplätzen entscheidet die bessere Leistung im Finale.
- Bei Startverzicht in den Finalprfg. erfolgt Nachrücken.
- Reiter Jahrg. 76 und älter, die in den Meisterschaftsprfg. 63 und 64 sowie 74 und 75 starten, sind in den Prfg. 54-56 sowie 65 bis 67 ausgeschlossen.
- Pferd und Reiter sind nur in einer Oldenburger Meisterschaft startberechtigt und müssen dies ggfs. beim ersten Start festlegen. Ausnahme sind alle Mannschaftsprüfungen.
- Vielseitigkeit: Oldenburger Landesmeister wird der/die beste Oldenburger Reiter/Reiterin aus der Prfg. 21 Teil 2 der Ausschreibung.
Oldenburger Landesmeister Jun. wird der/die besten Reiter/Reiterin aus der Prfg. 22 Teil 2 der Ausschreibung, wenn mindestens 10 Junioren des RVO starten.
- Zweispänner Fahren Pferde/Ponys: Oldenburger Landesmeister wird das jeweils besten Oldenburger Gespann aus den Prfg. 15/19 Teil 2 dieser Ausschreibung.

Beschaffenheit der Prüfungsplätze
Dressur: D1: 20 x 60 m., Sand, D2: 20 x 60 m., Sand, D3: 40 x 100 m., Gras
Springen: 55 x 110 m., Gras, Abreiten: 20 x 50 m. überdachter Rasen

----------

A. Rasteder Springprüfungen

A1. Große Tour, Prfg. 1-4

1 Springprüfung Kl.S* evtl. Flutlicht
(E + 1000,00 €, ZP)

Große Tour Qualifikation
Pferde: 7j.+ält. , die nicht in Prfg. 8-10 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 zu A.
Die 12 besten Teilnehmer erhalten eine Startplatzgarantie für Prfg. 2 u./o. 3. Ebenso die 4 besten Teilnehmer aus dem LV Weser-Ems sowie die 4 besten Teilnehmer des RVO. Für die Qualifikation wird nur der beste Ritt gewertet.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 28 €; VN:15; SF: I

2 Springprfg.Kl.S m.St.** evtl. Flutlicht
(E + 10000,00 €, ZP)

Rasteder Champion
Preis der Ulla Popken GmbH

(2700,2000,1700,1100,750,550,500,300,200,2x100)
Pferde: 7j.+ält. , die nicht in Prfg. 8-10 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 Startberechtigt sind:
a) Mitglieder des aktuellen Championats-, B-Kaders Springen FN.
b) max. 20 Reiter mit mind. 24000 Ranglistenpunkten der FN Rangliste Springen 2015, ggfs. entsprechend der zeitlichen Reihenfolge des Nennungseingangs.
c) Der Sieger im Großen Preis 2015 (Mario Stevens)
d) Der Oldenburger Landesmeister Springen Reiter 2015 (Hartwig Rohde)
e) die 12 besten Teilnehmer aus der Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-d qualifiziert sind.
f) die 4 besten Teilnehmer des LV Weser-Ems aus Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-e qualifiziert sind.
g) die 4 besten Teilnehmer des RVO aus Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-f qualifiziert sind.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1
Nenng. 20 Stg. 75 €; VN:15; SF: S
Nenn- u. Startgeld fällig bei Meldeschluss

3 Springprf. Kl.S** m.Siegerrunde evtl. Flutlicht
(E + 10000,00 €, ZP)

Championat der LzO
(2700,2000,1700,1100,750,550,500,300,200,2x100)
Pferde: 7j.+ält. die nicht in Prfg. 8-10 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 Startberechtigt sind:
a) Mitglieder des aktuellen Championats-, B-Kaders Springen FN.
b) max. 20 Reiter mit mind. 24000 Ranglistenpunkten der FN Rangliste Springen 2015, ggfs. entsprechend der zeitlichen Reihenfolge des Nennungseingangs.
c) Der Sieger im Großen Preis 2015 (Mario Stevens)
d) Der Oldenburger Landesmeister Springen Reiter 2015 (Hartwig Rohde)
e) die 12 besten Teilnehmer aus der Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-d qualifiziert sind.
f) die 4 besten Teilnehmer des LV Weser-Ems aus Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-e qualifiziert sind.
g) die 4 besten Teilnehmer des RVO aus Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-f qualifiziert sind.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 533,b
Die 8 besten Reiter aus dem 1. Umlauf qualifizieren sich für die Siegerrunde.
Nenng. 20 Stg. 75 €; VN:15; SF: E
Nenn- u. Startgeld fällig bei Meldeschluss
SF Siegerrunde: Der Reiter mit dem schlechtesten Ergebnis aus dem Umlauf beginnt.

4 Springprfg.Kl.S m.St.***
(E + 25000,00 €, ZP)

Großer Preis der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg
(6500,5000,4000,3000,1500,1200,1000,800,600,2x500,400)
Pferde: 7j.+ält. , die nicht in Prfg. 8-10 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-2 Startberechtigt sind:
a) Mitglieder des aktuellen Championats-, B-Kaders Springen FN.
b) max. 20 Reiter mit mind. 24000 Ranglistenpunkten der FN Rangliste Springen 2015, ggfs. entsprechend der zeitlichen Reihenfolge des Nennungseingangs.
c) Der Sieger im Großen Preis 2015 (Mario Stevens)
d) Der Oldenburger Landesmeister Springen Reiter 2015 (Hartwig Rohde)
e) die 12 besten Teilnehmer aus der Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-d qualifiziert sind.
f) die 4 besten Teilnehmer des LV Weser-Ems aus Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-e qualifiziert sind.
g) die 4 besten Teilnehmer des RVO aus Qualifikationsprfg. 1, die nicht a-f qualifiziert sind, wenn nicht in den Prfg. 2 u./o. 3 gestartet wurde
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1
Nenng. 50 Stg. 125 €; VN:20; SF: niedrig beginnt

A2. Mittlere Tour, Prfg. 5-7

5 Zeitspringprüfung Kl.S*
(E + 1000,00 €, ZP)

Mittlere Tour, 1.Qualifikation
Pferde: 7j.+ält. , die nicht in Prfg. 8-10 gestartet werden
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 jedoch LK 1,2 zu A2 sowie LK 3 des RVO, die nicht in den Prfg. 54-59 starten.
Die Prfg. 5 ist gleichzeitig 1. Wertungsprfg. zur Oldenburger Landesmeisterschaft für Reiter der LK 1-3 des Reiterverbandes Oldenburg
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 501,C
Einsatz: 28 €; VN:15; SF: F

6 Springprüfung Kl.S*
(E + 1500,00 €, ZP)

Mittlere Tour, 2. Qualifikation
Pferde: 7j.+ält. , die nicht in Prfg. 8-10 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 jedoch LK 1,2 zu A2 sowie LK 3 des RVO, die nicht in den Prfg. 54-59 starten.
Die Prfg. 6 ist gleichzeitig 2. Wertungsprfg. zur Oldenburger Landesmeisterschaft für Reiter der LK 1-3 des Reiterverbandes Oldenburg.
Die 20 besten Reiter des Reiterverbandes Oldenburg aus der Addition der Prüfungen 5 und 6 qualifizieren sich für das Finale Prfg. 51.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 33 €; VN:15; SF: P

7 Springprfg.Kl.S m.St.**
(E + 3750,00 €, ZP)

Mittlere Tour, Finale
(925,750,600,400,300,200,125,125,100,3x75)
Pferde: 7j.+ält. die nicht in Prfg. 8-10 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 Startberechtigt sind die 25 besten Reiter aus der Addition der Prfg. 5 und 6 mit einem Pferd, welches in der Prfg. 5 u./o. 6 gestartet sein muss.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1
Nenng. 18 Stg. 37,50 €; VN:15; SF: B
Nenn- u. Startgeld fällig bei Meldeschluss

A3. Rasteder Championat der jungen Springpferde (Youngster Tour), Prfg. 8-10

8 Springprüfung Kl.S*
(E + 1000,00 €, ZP)

Championat der jungen Springpferde, 1. Qualifikation
Pferde: 7j. , die nur in den Prfg. 8-10 dieser PLS gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 28 €; VN:15; SF: L

9 Springprüfung Kl.S*
(E + 1000,00 €, ZP)

Championat der jungen Springpferde, 2. Qualifikation
Pferde: 7j. , die nur in den Prfg. 8-10 dieser PLS gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 28 €; VN:15; SF: V

10 Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.S**
(E + 3000,00 €, ZP)

Rasteder Championat der jungen Springpferde, Finale
(900,600,500,400,200,150,100,3x50)
Pferde: 7 jähr.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 Startberechtigt sind:
Die 25 besten Pferde mit ihren Reitern aus der Addition der Prfg. 8+9.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 525.1 für beide Phasen
Nenng. 18 Stg. 30 €; VN:15; SF: H
Nenn- u. Startgeld fällig bei Meldeschluss

B. Rasteder Dressurprüfungen

B1 Große Tour Prfg. 11-12

11 Dressurprüfung Kl. S***
(E + 3000,00 €, ZP)

- Intermediaire II -
Pferde: 8j.+ält. die nicht in Prfg. 13-14 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 zu B
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Nenng. 18 Stg. 30 €; VN:15; SF: R , es starten zuerst die Reiter, die nicht in Prfg. 15 gestartet sind

12 Dressurprüfung Kl.S***
(E + 5000,00 €, ZP)

-Kurz-Grand Prix-
(1800,1000,800,600,400,200,2x100)
Pferde: 8j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 Startberechtigt sind:
a) Mitglieder des aktuellen Championats-, B-Kader Dressur FN.
b) Die 8 punktbesten Reiter aus Prfg. 11, sofern mind. 60% der Wertnotensumme erreicht wurden.
Bei Startverzicht Nachrücken möglich.
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: S10
Nenng. 20 Stg. 37,50 €; VN:15; SF: niedrig beginnt
Nenn- und Startgeld fällig bei Meldeschluss

B2. Mittlere Tour, Prfg. 13-14

13 Dressurprüfung Kl.S*
(E + 1500,00 €, ZP)

Pferde: 8j.+ält. , die bis NS mindestens in einer S-Prfg. platziert waren
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: S3
Einsatz: 33 €; VN:15; SF: N , es starten zuerst die Reiter, die auch in Prfg. 15 starten

14 Dressurprüfung Kl. S*
(E + 2000,00 €, ZP)

- Prix St. Georges -
(500,400,300,4x200)
Pferde: 8j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 Startberechtigt sind die 15 besten Reiter mit ihren Pferden aus Prfg. 13, sofern min. 60% der Wertnotensumme erreicht wurden.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B
Nenng. 18 Stg. 20 €; VN:15
SF: Es starten zunächst die Reiter, die auch in Prfg. 53 starten.
Nenn- u. Startgeld fällig bei Meldeschluss

B3. Rasteder Championat der jungen Dressurpferde

15 Dressurprüfung Kl.S*
(E + 1500,00 €, ZP)

Rasteder Championat der jungen Dressurpferde, Qualifikation
Pferde: 7j. , die bis NS mindestens in einer S-Prfg. platziert waren
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: S3
Einsatz: 33 €; VN:15; SF: J , es starten zuerst die Reiter, die auch in Prfg. 11 starten

16 St.Georg Special*
(E + 3000,00 €, ZP)

Rasteder Championat der jungen Dressurpferde, Finale
(750,600,500,350,2x250,2x150)
Pferde: 7j.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 Startberechtigt sind:
a) Die 8 punktbesten 7j. Pferde mit Ihren Reitern aus Prfg. 15, sofern min. 60% der Wertnotensumme erreicht wurden.
b) Reiter des Championats-, B-Kaders FN Dressur mit einem Pferd, welches an keiner anderen Prüfung, außer Prfg. 15, der PLS gestartet ist.
Bei Verzicht Nachrücken möglich.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: S5 auswendig
Nenng. 18 Stg. 30 €; VN:10; SF: niedrig beginnt
Nenn- u. Startgeld fällig bei Meldeschluss

C. Qualifikation DKB Bundeschampionat 2016, Prfg. 17-32

C1. Springpferdeprüfungen, Prfg. 17-20

17 Springpferdeprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Einlaufprüfung 5 jähr. Springpferde
Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 360-362 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu C1
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 363,1
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: A

18 Springpferdeprüfung Kl.M*
(E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat der 5 jähr. Deutschen Springpferde
Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 360-362 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu C1
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 363,1
Einsatz: 15,50 €; VN:15; SF: K

19 Springprüfung Kl.M**
(E + 500,00 €, ZP)

Einlaufprüfung 6 jähr. Springpferde
Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 360-362 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu C1
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1 Hindernisse 1,35 m. hoch
Einsatz: 23 €; VN:15; SF: U

20 Springpferdeprüfung Kl.M*
(E + 300,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat der 6 jähr. Deutschen Springpferde
Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 360-362 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu C1
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 363,1
Einsatz: 17 €; VN:15; SF: G

C2. Deutsche Dressurpferde, Prfg. 21-24

21 Dressurpferdeprfg.Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Einlaufprüfung 5 jähr. Dressurpferde
Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 350-352 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4 zu C2
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DL3 (nach Kommando)
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: Q

22 Dressurpferdeprfg.Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat der 5 jähr. Deutschen Dressurpferde
Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 350-352 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4 zu C2
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DL4 (nach Kommando)
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: C

23 Dressurpferdeprfg. Kl.M
(E + 250,00 €, ZP)

Einlaufprüfung 6 jähr. Dressurpferde
Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 350-352 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-4 zu C2
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DM2 (nach Kommando)
Einsatz: 15,50 €; VN:15; SF: M

24 Dressurpferdeprfg. Kl.M
(E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat der 6 jähr. Deutschen Dressurpferde
Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1 der (gem. § 16 LPO) gem. §§ 350-352 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-4 zu C2
Je Teilnehmer 3 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: Intern. Dressuraufg. der FEI für 6 jähr. Pferde - Einlaufprüfung 2016 (nach Kommando)
Einsatz: 15,50 €; VN:15
SF: wie Prfg. 23

C3. Deutsche Dressur-, Spring- und Reitponys

C3a. Deutsche Dressurponys 5-6 jähr., Prfg. 25-27

25 Dressurponyprfg. Kl.A
(E + 150,00 €, ZP)

Einlaufprüfung 5-6 jähr. Dressurponys
Ponys: 5+6 jähr. M- u. G Ponys gem. §§350-352 LPO
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 1-6 zu C3a
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DA1 (nach Kommando) Viereck 20x60 m
Einsatz: 12,50 €; VN:10; SF: I

26 Dressurponyprfg. Kl.A
(E + 150,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat des 5 jähr. Deutschen Dressurpony
Ponys: 5 jähr. M- u. G Ponys gem. §§ 350-352 LPO Für das Bundeschampionat qualifizieren sich alle 5j. Deutschen Reitponys (gem.ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht) der Liste I (gem. §16 LPO) mit einer Endnote von 7,5 und besser.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 1-6 zu C3a
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DA2 (nach Kommando) Viereck 20x60 m
Einsatz: 12,50 €; VN:10; SF: S

27 Dressurponyprfg.Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat der 5+6 jähr. Deutschen Dressurponys
Ponys: 5+6 jähr. M- u. G Ponys gem. §§ 350-352 LPO
Für das Bundeschampionat qualifizieren sich alle 5 u.6j. Deutschen Reitponys (gem.ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht) der Liste I (gem. §16 LPO) mit einer Endnote von 7,5 und besser.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 1-5 zu C3a
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DL3 (nach Kommando) Viereck 20x60 m
Einsatz: 14 €; VN:10; SF: E

C3b. Deutsche Springponys 5- u. 6 jähr., Prfg. 28-30

28 Springponyprüfung Kl.A*
(E + 150,00 €, ZP)

Einlaufprüfung für 5 + 6 jähr. Deutsche Springponys
Ponys: 5+6jähr. M- u. G Ponys gem. §§ 350-352 LPO
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 1,2,3,4,5,6 zu C3b
Ausr. 70 Richtv: 363,1
Einsatz: 12,50 €; VN:10; SF: O

29 Springponyprüfung Kl.A**
(E + 150,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat der 5 jähr. Deutschen Springponys
Ponys: 5 jähr. M- u. G Ponys gem. §§ 350-352 LPO Für das Bundeschampionat qualifizieren sich alle 5j. Deutschen Reitponys (gem.ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht) der Liste I (gem. §16 LPO) mit einer Endnote von 7,5 und besser.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 1-6 zu C3b
Ausr. 70 Richtv: 363,1
Einsatz: 12,50 €; VN:10; SF: F

30 Springponyprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Qualifikation zum DKB Bundeschampionat der 5+6 jähr. Deutschen Springponys
Ponys: 5+6 jähr. M- u. G Ponys gem. §§ 350-352 LPO
Für das Bundeschampionat qualifizieren sich alle 5j. Deutschen Reitponys (gem.ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht) der Liste I (gem. §16 LPO) mit einer Endnote von 7,5 und besser.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 1-5 zu C3b
Ausr. 70 Richtv: 363,1
Einsatz: 14 €; VN:10; SF: P

C3c. Deutsche Reitponys 3- und 4-jährige, Prfg. 31,32

31 Pony-Reitpferdeprüfung
(E + 150,00 €, ZP)

Sichtung zum DKB Bundeschampionat der 3 jähr. Deutschen Reitponys
Ponys: 3 jähr. Deutsche Reitponys (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1(gem. § 16.6 LPO)
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-6 zu C3c, wobei bei Jungen Reitern und Reitern die Gewichtsobergrenze von 62 kg in Turnierkleidung nicht überschritten werden darf.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 2 Richter bei E
Einsatz: 12,50 €; VN:15; SF: B
zuerst starten die Hengste, dann Stuten/Wallache

32 Pony-Reitpferdeprüfung
(E + 150,00 €, ZP)

Sichtung zum DKB Bundeschampionat der 4 jähr. Deutschen Reitponys
Ponys: 4 jähr. Deutsche Reitponys (gem. ZVO der FN, Bereich Zucht) der Liste 1(gem. § 16.6 LPO)
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-6 zu C3c, wobei bei Jungen Reitern und Reitern die Gewichtsobergrenze von 62 kg in Turnierkleidung nicht überschritten werden darf.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 3 Richter bei E
Einsatz: 12,50 €; VN:15; SF: L
zuerst starten die Hengste, dann Stuten/Wallache

D. Championate der Oldenburger Pferdezucht

D1. Championatsprüfungen Reitpferde, Prfg. 33-40

33 Reitpferdeprüfung
(E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation für das Championat der 3 jähr. Stuten und Wallache
Pferde: 3 jähr. Stuten und Wallache, Hengste sind ausgeschl. mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 zu D
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 2 Richter bei E
Einsatz: 15,50 €; VN:15; SF: V

34 Reitpferdeprüfung
(E + 450,00 €, ZP)

Championat der 3 jähr. Stuten und Wallache
(120,105,90,75,60)
Pferde: 3 jähr. Stuten u. Wallache
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 Startberechtigt sind die jew. an 1.-6. St. plac. Stuten u./o. Wallache mit ihren Reitern aus Prfg. 33.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 2 Richter bei E
Einsatz: 21,50 €; VN:5; SF: H
Einsatz fällig bei Startmeldung

35 Reitpferdeprüfung
(E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation für das Championat der 3 jähr. Hengste
Pferde: 3 jähr. Hengste, mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 zu D
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 2 Richter bei E
Einsatz: 15,50 €; VN:5; SF: R

36 Reitpferdeprüfung
(E + 450,00 €, ZP)

Championat der 3 jähr. Hengste
(165,150,135)
Pferde: 3 jähr. Hengste
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 Startberechtigt sind die jew. an 1.-3. St. plac. Hengste mit ihren Reitern aus Prfg. 35.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 2 Richter bei E
Einsatz: 21,50 €; VN:3; SF: D
Einsatz fällig bei Startmeldung

37 Reitpferdeprüfung
(E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation für das Championat der 4 jähr. Stuten und Wallache
Pferde: 4 jähr. Stuten und Wallache, Hengste sind ausgeschl. mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International, die mind. eine Plac. an 1.-5. St. in einer Reitpferde- bzw. Dressurpferdeprfg. haben
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 zu D
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 3 Richter bei E
Einsatz: 15,50 €; VN:15; SF: N

38 Reitpferdeprüfung
(E + 450,00 €, ZP)

Championat der 4 jähr. Stuten und Wallache
(120,105,90,75,60)
Pferde: 4 jähr. Stuten u. Wallache
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 Startberechtigt sind die jew. an 1.-6. St. plac. Stuten u./o. Wallache mit ihren Reitern aus Prfg. 37.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 3 Richter bei E
Einsatz: 21,50 €; VN:5; SF: X
Einsatz fällig bei Startmeldung

39 Reitpferdeprüfung
(E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation für das Championat der 4 jähr. Hengste
Pferde: 4 jähr. Hengste, mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 zu D
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 3 Richter bei E
Einsatz: 15,50 €; VN:5; SF: J

40 Reitpferdeprüfung
(E + 450,00 €, ZP)

Championat der 4 jähr. Hengste
(165,150,135)
Pferde: 4 jähr. Hengste
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 Startberechtigt sind die jew. an 1.-3. St. plac. Hengste mit ihren Reitern aus Prfg. 39.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 3 Richter bei E
Einsatz: 21,50 €; VN:3; SF: T
Einsatz fällig bei Startmeldung

D2. Championatsprüfungen Dressurpferde, Prfg. 41-44

41 Dressurpferdeprfg. Kl.A
(E + 200,00 €, ZP)

Qualifikation für das Championat der 4 jähr. Dressurpferde
Pferde: 4 jähr. mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International, die mind. eine Plac. in Dressurpferdeprfg. Kl. A an 1.-5. St. haben
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 zu D
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DA4/1 (nach Kommando) Viereck 20x60m
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: A

42 Dressurpferdeprfg. Kl.A
(E + 200,00 €, ZP)

Championat der 4 jähr. Dressurpferde
(70,55,45,30)
Pferde: 4 jähr. zu D
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 Startberechtigt sind die 4 besten Oldenburger Pferde mit ihren Reitern aus Prfg. 41.
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DA4/1 (nach Kommando) Viereck 20x60m
Einsatz: 14 €; VN:4; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

43 Dressurpferdeprfg.Kl.L
(E + 250,00 €, ZP)

Championat der 5 jähr. Dressurpferde
(75,65,60,50)
Pferde: 5 jähr. zu D
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,4,5 Startberechtigt sind die 4 besten Pferde mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg International mit ihren Reitern aus Prfg. 22.
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: DL5 (nach Kommando)
Einsatz: 15,50 €; VN:4; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

44 Dressurpferdeprfg. Kl.M
(E + 400,00 €, ZP)

Championat der 6 jähr. Dressurpferde
(150,100,2x75)
Pferde: 6 jähr. zu D
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-4 Startberechtigt sind die 4 besten Pferde mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg International mit ihren Reitern aus Prfg. 23.
Ausr. 70 Richtv: 353,B Aufg.: Intern. Dressuraufg. der FEI für 6 jähr. - Finalprfg. 2016
Einsatz: 20 €; VN:4; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

D3. Championatsprüfungen Springpferde, Prfg. 45-48

45 Springpferdeprüfung Kl.L
(E + 250,00 €, ZP)

Qualifikation für das Championat der 4 jähr. Springpferde
Pferde: 4 jähr. mit Abstammungsnachweis des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes oder des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-5 zu D
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Anforderungen: Hindernisse 1,15 m. hoch bzw. 1,30 m. weit
Einsatz: 15,50 €; VN:15; SF: Q

46 Springpferdeprüfung Kl.L
(E + 250,00 €, ZP)

Championat der 4 jähr. Springpferde
Werner-Schockemöhle-Gedächtnispreis

(60,50,40,4x25)
Pferde: 4 jähr. zu D
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-5 Startberechtigt sind die 25 besten Pferde mit ihren Reitern aus Prfg. 45.
Ausr. 70 Richtv: 363,1 Anforderungen: Hindernisse bis 1,15 m. hoch bzw. 1,30 m. weit
Einsatz: 15,50 €; VN:15; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

47 Spezialspringpferdeprfg. Kl.M m.2 Uml.
(E + 500,00 €, ZP)

Championat 5 jähr. Springpferde
(125,100,75,4x50)
Pferde: 5 jähr. zu D
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 Startberechtigt sind die 12 besten Oldenburger Pferde mit ihren Reitern aus Prfg. 18. Die 5 besten Paare qualifizieren sich für den zweiten Umlauf, der über einen verkürzten Parcours führt.
Ausr. 70 Richtv: 363,1 in beiden Umläufen nach Rittigkeit einschließlich Springmanier. Bewertungsverhältnis beider Umläufe 1:1; Sieger ist der Teilnehmer mit der höchsten Endnotensumme aus beiden Umläufen.
Anforderungen: Hindernisse bis 1,35 m hoch bzw. 1,50 m weit.
Einsatz: 23 €; VN:10; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung
SF zweiter Umlauf: Der Teilnehmer mit der höchsten Wertnote startet als letzter usw. Bei Teilnehmern mit mehreren Pferden für den 2. Umlauf wird die Startfolge so festgelegt, dass zwischen ihren Starts wenn möglich andere Teilnehmer starten. Das bessere Pferd startet wenn möglich an seinem vorgesehenen Startplatz.

48 Spezialspringpferdeprfg.Kl.M m.St.
(E + 500,00 €, ZP)

Championat der 6 jähr. Springpferde
(125,100,75,4x50)
Pferde: 6 jähr. zu D
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 Startberechtigt sind die 15 besten Oldenburger Pferde mit ihren Reitern aus Prfg. 20.
Ausr. 70 Richtv: 363,2 e
Anforderungen: Hindernisse bis 1,40 m hoch bzw. 1,50 m weit.
Einsatz: 23 €; VN:10; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

E. Championate des Pferdestammbuchs Weser-Ems, Prfg. 49,50
In den Prfg. 49 u. 50 sind insgesamt max. 3 Ponys je Reiter zugelassen

49 Pony-Reitpferdeprüfung
(E + 150,00 €, ZP)

Championat für 3-jähr. Reitponys
(40,35,30,3x15)
Ponys: 3 jähr. mit Abstammungsnachweis des Pferdestammbuchs Weser-Ems
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-6 Startberechtigt sind:
Die 6 punktbesten Reitponys mit Abstammungsnachweis des Pferdestammbuchs Weser-Ems mit ihren Reitern aus der Prfg. 31. wobei bei Jungen Reitern und Reitern die Gewichtsobergrenze von 62 kg in Turnierkleidung nicht überschritten werden darf.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 2 Richter bei E
Einsatz: 12,50 €; VN:6; SF: I
Einsatz fällig bei Startmeldung
Zuerst starten die Hengste, dann Stuten/Wallache

50 Pony-Reitpferdeprüfung
(E + 150,00 €, ZP)

Championat für 4-jähr. Reitponys
(40,35,30,3x15)
Ponys: 4 jähr. mit Abstammungsnachweis des Pferdestammbuchs Weser-Ems
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-6 Startberechtigt sind:
Die 6 punktbesten Reitponys mit Abstammungsnachweis des Pferdestammbuchs Weser-Ems mit ihren Reitern aus der Prfg. 32. Wobei bei Jungen Reitern und Reitern die Gewichtsobergrenze von 62 kg in Turnierkleidung nicht überschritten werden darf.
Ausr. 70 Richtv: 305 Aufg.: RP 3 Richter bei E
Einsatz: 12,50 €; VN:6; SF: S
Einsatz fällig bei Startmeldung
Zuerst starten die Hengste, dann Stuten/Wallache

F1. Oldenburger Landesmeister der LK 1-3, Prfg. 51-53

a. Springen

Wertung: Prfg. 5:6:51 = 1:1,5:2

51 Springprfg.Kl.S m.St.**
(E + 4000,00 €, ZP)

Finalprüfung Oldenburger Landesmeister Springreiter LK 1-3
(1200,800,600,500,400,200,2x150)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu F.
Startberechtigt sind die 20 besten Reiter aus der Addition der Prfg. 5 und 6 mit einem Pferd, das die Prfg. 5 u./o. 6 in der Wertung beendet hat.
Bei Startverzicht Nachrücken möglich.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1
Nenng. 18 Stg. 40 €; VN:15; SF: niedrig beginnt
Nenn- u. Startgeld fällig bei Meldeschluss

b. Dressur
Wertung: Prfg. 52:53 = 1,5:2

52 Dressurprüfung Kl.S*
(E + 1000,00 €, ZP)

Pferde: 7j.+ält. , die bis NS mindestens in einer S-Prfg. platziert waren und nicht in Prfg. 15 und 16 starten
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu F, die nicht in den Prfg. 65-70 starten
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: S3
Einsatz: 28 €; VN:15; SF: O

53 St.Georg Special*
(E + 1400,00 €, ZP)

Finale
(550,350,200,3x100)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu F. Startberechtigt sind die 6 besten Reiter aus Prfg. 52 mit einem Pferd, das die Prfg. 52 in der Wertung beendet hat, sofern min. 60% der Wertnotensumme erreicht wurden.
Bei Verzicht Nachrücken möglich
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: S5 auswendig
Einsatz: 32 €; VN:6; SF: niedrig beginnt
Nenn- und Startgeld fällig bei Meldeschluss

F2. Oldenburger Landesmeister Ländliche Reiter Springen Prfg. 54-64
a) Junge Reiter/Reiter (Jahrg.97+älter) Wertung 54:55:56 = 1:1,5:2

54 Springprüfung Kl.M*
(E + 400,00 €, ZP)

1. Wertungsprfg.
Pferde: 6j.+ält. mit mind. einer Plac. in Springprfg. Kl. M*
Teiln.: J.R./Rei, Jahrg.97+ält. LK 3,4 zu F, die nicht in Prfg. 5 u./o. 6 gestartet sind.
Startplätze: KRV Ammerland = 12; KRV OL-Münsterland = 32; KRV Delmenhorst = 10; KRV Friesland/WHV = 8; KRV Oldenburg = 9; KRV Wesermarsch = 7
Teilnehmer werden festgesetzt durch den jeweiligen Vorstand des KRV.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 20 €; VN:15; SF: P

55 Zeitspringprüfung Kl.M*
(E + 500,00 €, ZP)

2. Wertungsprfg.
Pferde: 6j.+ält. mit mind. einer Plac. in Springprfg. Kl. M*
Teiln.: J.R./Rei, Jahrg.97+ält. LK 3,4 zu F. Startberechtigt sind alle Reiter der Prfg. 54 mit einem Pferd, das die Prfg. 54 in der Wertung beendet hat.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,C
Einsatz: 23 €; VN:15
SF: umgekehrte Reihenfolge zu Prfg. 54

56 Springprfg.Kl.M** m.St.
(E + 600,00 €, ZP)

Finale
(150,120,100,80,50,50,50)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: J.R./Rei, Jahrg.97+ält. LK 3,4 Startberechtigt sind die 20 besten Reiter aus der Addition der Prfg. 54 u. 55.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1
Einsatz: 24 €; VN:15; SF: niedrig beginnt
Nenn- und Startgeld fällig bei Startmeldung

b) Junioren (Jahrg. 98+jünger), Wertung 57:58:59 = 1:1,5:2

57 Springprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

1. Wertungsprfg.
Pferde/Ponys: 6j.+ält. , die mind. 1 Platz. in Springprfg. Kl. L u./o. höher haben
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 3,4 zu F, die nicht in Prfg. 5 und 6 gestartet sind.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: V

58 Springprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

2. Wertungsprfg.
Pferde/Ponys: 6j.+ält. , die mind. 1 Platz. in Springprfg. Kl. L u./o. höher haben
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 3,4 zu F.
Startberechtigt sind alle Reiter der Prfg. 57 mit einem Pferd, das die Prfg. 57 in der Wertung beendet hat.
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 14 €; VN:15
SF: umgekehrte Reihenfolge zu Prfg. 57

59 Zeitspringprüfung Kl.M*
(E + 300,00 €, ZP)

Finale
(125,75,50,50)
Pferde/Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3,4 Startberechtigt sind die 12 besten Reiter aus der Addition der Prfg. 57 u. 58.
Ausr. 70 Richtv: 501,C
Einsatz: 17 €; VN:15; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

c) Pony (Jahrg. 2000+jünger), Wertung: 60:61:62 = 1:1,5:2

60 Ponystilspringprfg.Kl.A**
(E + 150,00 €, ZP)

1. Wertungsprfg.
M- und G-Ponys: 6j.+ält. ,die nicht in Prfg. 57 u. 58 starten
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 3,4,5 zu F
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 520,3a
Einsatz: 12,50 €; VN:15; SF: D

61 Ponyspringprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

2. Wertungsprfg.
M- und G-Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 3,4,5 zu F.
Startberechtigt sind alle Paare die Prfg. 60 in der Wertung beendet hat.
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 14 €; VN:10
SF: umgekehrte Reihenfolge zu Prfg. 60

62 Ponyspringprüfung Kl.L
(E + 250,00 €, ZP)

Finale
(60,50,45,40,30,25)
M- und G-Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 3,4,5 Startberechtigt sind die 10 besten Reiter aus der Addition der Prfg. 60 u. 61.
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 15,50 €; VN:10; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

d) Reiter (Jahrg. 76+älter)

63 Springprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Qualifikation für das Finale
Pferde: 6j.+ält. , die keine S-Platzierung haben
Teiln.: Reiter, Jahrg.76+ält. LK 3,4,5 zu F, die nicht in Prfg. 54-56 starten und mind. eine L-Platzierung an 1.-5. Stelle in den letzten 5 Jahren haben.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: J

64 Springprüfung Kl.L
(E + 300,00 €, ZP)

Finale
(125,75,50,50)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Reiter, Jahrg.76+ält. LK 3,4,5 Startberechtigt sind die 12 besten Reiter aus der Prfg. 63.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 17 €; VN:15; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

F3. Oldenburger Landesmeister Ländliche Reiter Dressur, Prfg. 65-75

a) Junge Reiter/Reiter (Jahrg. 97+älter), Wertung: 65:66:67 = 1:1,5:2

65 Dressurprüfung Kl.M*
(E + 300,00 €, ZP)

1. Wertungsprfg.
Pferde/Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: J.R./Rei, Jahrg.97+ält. LK 3,4 zu F, die mind. eine Plac. in Dressurprfg. Kl. M haben.
Startplätze: KRV Ammerland = 11; KRV OL-Münsterland = 23; KRV Delmenhorst = 10; KRV Friesland/WHV = 13; KRV Oldenburg = 11; KRV Wesermarsch = 8
Teilnehmer werden festgelegt durch den jeweiligen Vorstand des KRV.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: M3 auswendig
Einsatz: 17 €; VN:15; SF: A

66 Dressurprüfung Kl.M*
(E + 300,00 €, ZP)

2. Wertungsprfg.
Pferde/Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: J.R./Rei, Jahrg.97+ält. LK 3,4 zu F.
Startberechtigt sind alle Paare, die Prfg. 65 in der Wertung beendet hat.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: M5 auswendig
Einsatz: 17 €; VN:15
SF: umgekehrte Reihenfolge zu Prfg. 65

67 Dressurprüfung Kl.M**
(E + 500,00 €, ZP)

Finale
(175,100,75,3x50)
Pferde/Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: J.R./Rei, Jahrg.97+ält. LK 3,4 Startberechtigt sind die 6 besten Reiter aus der Addition der Prfg. 65 u. 66 sofern in den Qualifikationen mind. 60% der Wertnotensumme erreicht wurden.
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: M8 (auswendig)
Einsatz: 23 €; VN:15; SF: U
Einsatz fällig bei Startmeldung

b) Junioren (Jahrg. 98+jünger), Wertung 68:69:70 = 1:1,5:2

68 Dressurprfg. Kl.L* - Tr.
(E + 200,00 €, ZP)

1. Wertungsprfg.
Pferde/Ponys: 6j.+ält. mit mind. 1 Platzierung in Kl. L
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 3,4 zu F
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: L3 nach Kommando
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: G

69 Dressurprfg. Kl.L* - Tr.
(E + 200,00 €, ZP)

2. Wertungsprfg.
Pferde/Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 3,4 zu F.
Startberechtigt sind alle Paare, die Prfg. 68 in der Wertung beendet haben.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: L6 nach Kommando
Einsatz: 14 €; VN:15
SF: umgekehrte Reihenfolge zu Prfg. 68

70 Dressurprüfung Kl.M*
(E + 300,00 €, ZP)

Finale
(100,70,40,40) Pferde/Ponys: 6j.+ält. Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 3,4 Startberechtigt sind die 6 besten Paare aus der Addition der Prfg. 68 u. 69 sofern in den Qualifikationen eine WN von min. 6,0 erreicht wurde.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B Aufg.: M5 nach Kommando
Einsatz: 17 €; VN:6; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Meldeschluss

d) Pony (Jahrg. 2000+jünger), Wertung 71:72:73 = 1:1,5:2

71 Pony-Dressurprfg.Kl.L*-Tr.
(E + 200,00 €, ZP)

1. Wertungsprfg.
M- und G-Ponys: 5j.+ält. , die nicht in den Prfg. 65-70 starten
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 3,4,5 zu F
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: L2 nach Kommando
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: M

72 Pony-Dressurprfg.Kl.L*-Tr.
(E + 200,00 €, ZP)

2. Wertungsprfg.
M- und G-Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 3,4,5 zu F.
Startberechtigt sind alle Reiter die Prfg. 71 in der Wertung beendet haben
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: L4 nach Kommando
Einsatz: 9 €; VN:10
SF: umgekehrte Reihenfolge zu Prfg. 71

73 Pony-Dressurprfg.Kl.L*-Tr.
(E + 250,00 €, ZP)

Finale
(60,50,45,40,30,25)
M- und G-Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 3,4,5 Startberechtigt sind die 6 besten Reiter aus der Addition der Prfg. 71 u. 72, sofern mind. die WN 6,0 erreicht wurde.
Ausr. 70 Richtv: 402,B (2 Richter) Aufg.: L8 nach Kommando
Einsatz: 15,50 €; VN:6; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

d) Reiter (Jahrg. 76+älter)

74 Dressurprfg. Kl.L* Kandare
(E + 200,00 €, ZP)

Qualifikation für das Finale
Pferde/Ponys: 5j.+ält. , die keine S-Platzierung haben
Teiln.: Reiter, Jahrg.76+ält. LK 3,4 zu F, die nicht in den Prfg. 65-67 starten und mit mind. einer L-Platzierung an 1.-5. Stelle in den letzten 3 Jahren
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: L6 nach Kommando
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: S

75 Dressurprfg. Kl.L* - Kand.
(E + 300,00 €, ZP)

Finale
(125,75,50,50)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Reiter, Jahrg.76+ält. LK 3,4 Startberechtigt sind die 6 besten Paare aus Prfg. 74, sofern eine WN von mind. 6,0 erreicht wurde
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B (3 Richter) Aufg.: L8 nach Kommando
Einsatz: 17 €; VN:6; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

F4. Landesmeister Ländliche Reiter/Reiterinnen Mannschaft, Prfg. 76-78

a) Beste Vereinsmannschaft

76 Mannschaftswettbewerb für Vereinsmannschaften
(E + 1200,00 €)

Landesmeister Vereinsmannschaft 2016
Gustav-Hullmann-Erinnerungspreis

Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK zu F, die in einer Einzelprüfung zur Oldenburger Landesmeisterschaft Ländliche Reiter (Prfg. 54-75) oder in den Prüfungen 21 u./o. 22 (Teil 2 der Ausschreibung) gestartet und in der Wertung geblieben sind.
Eine Vereinsmannschaft besteht aus 5 Reitern eines Stammvereins zu F von denen die 4 besten Reiter gewertet werden. In den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit (A oder L) muss mindestens je ein Reiter starten. Die restlichen 2 Teilnehmer können nach den Begebenheiten im Verein genannt werden. Vereine können mehrere Mannschaften nennen. In den Disziplinen Springen und Dressur wird die Addition der 1. und 2. Qualifikationsprüfung gewertet.
Die Vereinsmannschaft mit den meisten Punkten erhält einen Pokal und den Titel "Oldenburger Landesmeister 2016, beste Vereinsmannschaft".
Außerdem als Wanderpreis für ein Jahr die Landesstandarte und den von ehemaligen Angehörigen des früheren Oldenburger Dragonerregiments 19 gestifteten Standarten-Ringkragen. Medaillen den an 1.-3. St. plac. Vereinsmannschaften.
Ehrenpreis der Gemeinde Rastede dem Reitlehrer der siegenden Vereinsmannsch. Ausbildungsbeihilfe von 100,00 € der Vereinsmannsch. mit dem niedrigsten Durchschnittsalter. Bei gleichem Durchschnittsalter entscheidet die bessere Platzierung.
Der Mannschaftsführer muss spätestens bis Meldeschluss auf dem vorgegebenen Meldebogen an der Meldestelle Springen angeben, welche 5 Reiter mit welchen Pferden die Mannschaft bilden und in welchen Prüfungen diese starten. Ein Reiter kann nur in einer Mannschaft starten. Ein Auswechseln der Teilnehmer oder Pferde innerhalb der Mannschaft ist nach Meldeschluss nicht mehr möglich.
Ausr. Richtv:
Einsatz: 30 €; VN:8
Einsatz fällig bei Startmeldung durch den Mannschaftsführer
je Mannschaft

b) Landesmeister Vereinsmannschaft Dressur Kl. A

77 Dressurprüfung Kl.A*
(E + 150,00 €, ZP)

Kür -Mannschaften
Qualifikation für das Finale

Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3-6 zu F, die nicht in Prfg. 92-93 starten.
4 Reiter eines RV bilden eine Mannsch. Pro KRV können 2 Mannsch. für den KRV Oldenburger Münsterland 4 Mannsch. starten.
Ausbildungsgratifikation und Ausbildungsbeihilfe von 100,00 € der Vereinsmannschaft mit 4 Teilnehmern des Jahrgangs 98+jünger. Bei Gleichheit entscheidet die bessere Platzierung.
Die drei besten Mannschaften sind im Finale startberechtigt. Nachrücken möglich.
Anforderungen: Kür mit Lektionen der Kl. A. Lektionen aus höheren Klassen werden nicht berücksichtigt. Dauer max. 5 Min. von Gruß zu Gruß. Der Gruß hat spätestens 1:30 Min. nach erfolgtem Glockenzeichen durch die Richter zu erfolgen. Musik Pflicht, Bandagen erl.
Ausr. 70 Richtv: 402,A je eine Note für Inhalt und Ausführung
Einsatz: 12,50 €; VN:7; SF: ausgelost
Einsatz fällig bei Startmeldung
je Mannschaft
Meldeschluss für Mannsch.: Donnerstag 18:00 Uhr

78 Dressurprüfung Kl.A*
(E + 250,00 €, ZP)

Kür -Mannschaften
Finale

(110,80,60)
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3-6 zu F, die nicht in Prfg. 92-93 starten.
Startberechtigt sind die 3 besten Mannsch. mit Reitern und Pferden aus Prfg. 77. Der Sieger dieser Prfg. ist "Oldenburger Landesmeister Mannschaftsdressur 2016"
Anforderungen: Kür mit Lektionen der Kl. A. Lektionen aus höheren Klassen werden nicht berücksichtigt. Dauer max. 5 Min. von Gruß zu Gruß. Der Gruß hat spätestens 1:30 Min. nach erfolgtem Glockenzeichen durch die Richter zu erfolgen. Musik Pflicht, Bandagen erl.
Ausr. 70 Richtv: 402,A mit folgender Abweichung: getrenntes Richten mit zwei Richtern. Je eine Note für Inhalt und Ausführung
Einsatz: 15,50 €; VN:3; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung
je Mannschaft

G. Jugendchampionat der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

a) Jugend Springchampionat

79 Stilspringprüfung Kl.A*
(E + 150,00 €, ZP)

Qualifikation
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 5,6 zu G.
Startberechtigt sind die 30 besten Paare aus den Sichtungsprfg. 2016 des Reiterverbandes Oldenburg
Ausr. 70 Richtv: 520,3a
Einsatz: 12,50 €; VN:15; SF: B
Einsatz fällig bei Startmeldung

80 Stilspringprfg.m.St.Kl.A**
(E + 150,00 €, ZP)

Finalprüfung
(35,30,25,15,15,15,15)
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 5,6 Startberechtigt sind die 10 punktbesten Paare aus Prfg. 79
Ausr. 70 Richtv: 520,3b
Einsatz: 12,50 €; VN:10; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung

b) Jugend Dressurchampionat

81 Dressurprüfung Kl.A*
(E + 150,00 €, ZP)

Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 5,6 zu G.
Startberechtigt sind 30 punktbesten Paare aus den Sichtungsprüfungen 2016 des Reiterverbandes Oldenburg
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: A5/2
Einsatz: 12,50 €; VN:15; SF: V
Einsatz fällig bei Startmeldung

82 Dressurprüfung Kl.A*
(E + 150,00 €, ZP)

Finalprüfung
(35,30,20,15,15,15,15)
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.00+jün. LK 5,6 Startberechtigt sind die 10 punktbesten Paare aus Prfg. 81, sofern eine WN von mind. 6,0 erreicht wurde
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: A6/1
Einsatz: 12,50 €; VN:15; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Meldeschluss

c) Jugend Kombinierte Prüfung

83 Komb.Prüfung Kl.E
(E + 100,00 €, ZP)

Qualifikation
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 6 zu G.
Startberechtigt sind die 30 punktbesten Paare aus den Sichtungsprüfungen des Reiterverbandes Oldenburg 2016.
a) Stilspringprfg. Kl. E, Richtv. 520,3a
b) Dressurprfg. Kl. E, Aufg. E5/2 zu zweit hintereinander
Bewertung: Addition der Wertnoten aus den Teilprfg. a) u. b) im Verhältnis 1:1. Bei Wertnotengleichheit entscheidet die höhere Wertnoten in der Teilprfg. b).
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 802,1
Einsatz: 11 €; VN:15; SF: R
Einsatz fällig bei Startmeldung

84 Komb.Prüfung Kl.E
(E + 100,00 €, ZP)

Finale
(25,20,15,10,10,10,10)
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 6 Startberechtigt sind die 10 punktbesten Paare aus Prfg. 83
a) Stilspringprfg. Kl. E, Richtv. 520,3a
b) Dressurprfg. Kl. E, Aufg. E6/2 zu zweit hintereinander
Bewertung: Addition der Wertnoten aus den Teilprfg. a) u. b) im Verhältnis 1:1. Bei Wertnotengleichheit entscheidet die höhere Wertnoten in der Teilprfg. b).
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 802,1
Einsatz: 11 €; VN:8; SF: D
Einsatz fällig bei Startmeldung

d) Voltigierchampionat

85 Gruppenvoltigier-WB
für M*+L-Gruppen (E)

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Voltigierer LK 4,5 Altersoffen 6-8 Voltigierer und ein Ersatzmann. Startberechtigt sind bis zu 6 Voltigiergruppen zu G
Anforderungen: Gem. LPO Aufgabenheft Voltigieren 2012. Verkürzte Pflicht: Aufsprung, L-Fahne, daraus zum Stehen, 1/2 Mühle zum Rückwärtssitz, Stützschwung rückwärts, Abgang nach innen. Kür: max. 6 statische Dreierübungen. Kürzeit: 4 Min.
Ausr. WB 305 Richtv: WB 305
Einsatz: 25 €; VN:5; SF: ausgelost
je Gruppe
Die Nennschecks sind incl. einer namentlichen Aufstellung der einzelnen Voltigierer von den jew. Vereinen an den Veranstalter bis spätestens NS einzureichen. Einsatz sowie Aufstellung sind durch den Mannschaftsführer bei der Startmeldung an der Dressurmeldestelle zu zahlen.

H. Talentförderpreis der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

a) Talentförderpreis Springen

86 Stilspringprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Qualifikation
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 5 zu H.
Startberechtigt sind die 25 punktbesten Paare aus der Talentsichtung 2016 des Reiterverbandes Oldenburg
Ausr. 70 Richtv: 520,3a
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: X

87 Stilspringprfg.Kl.L m.St.
(E + 250,00 €, ZP)

Finale
(60,50,45,40,30,25)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 5 Startberechtigt sind die 10 besten Paare aus Prfg. 86
Ausr. 70 Richtv: 520,3b
Einsatz: 15,50 €; VN:10; SF: J
Einsatz fällig bei Meldeschluss

Talentförderpreis Dressur

88 Dressurreiterprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 5 zu H.
Startberechtigt sind die 25 punktbesten Paare aus der Talentsichtung 2016 des Reiterverbandes Oldenburg
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: RL1 (nach Kommando)
Einsatz: 14 €; VN:15; SF: T

89 Dressurreiterprüfung Kl.L
(E + 200,00 €, ZP)

(45,35,25,15,15,15)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 5 Startberechtigt sind die 6 besten Paare aus Prfg. 88, sofern sie eine WN von mind. 6,0 erreicht haben
Ausr. 70 Richtv: 402,A Aufg.: RL2 (nach Kommando)
Einsatz: 14 €; VN:6; SF: A
Einsatz fällig bei Startmeldung

I. Mannschaftsprüfungen der KRV

a) Springen, Mannschaften

90 Kombinierter Mannschaftswettbewerb der KRV Kl. A
(E + 800,00 €)

Preis der Landessparkasse zu Oldenburg
(250,150,4x100 (zusätzlich 6x125 € als Ausbildungsbeihilfe))

Pferde/Ponys: 5j.+ält. S-platzierte Pferde/Ponys sind ausgeschl.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3-6 zu I.
Startberechtigt ist je KRV eine Mannschaft. Die Mannschaft besteht aus dem Mannschaftsführer, einem Reiter und 4 Läufern. Der jeweilige KRV benennt den Mannschaftsführer und den Reiter, dieser wiederrum ist für die Benennung der vier Läufer zuständig. Jeweils 2 Mannsch. gehen zur gleichen Zeit an den Start. Zunächst haben die beiden Reiter den Springparcours zu durchreiten. Am Ziel des Parcours hat der Reiter abzusitzen und ein Signal auszulösen ("Verletzung"). Nach Auslösen des Signales starten die Läufer ihren Parcours und führen eine Trage mit. Am Ende wird der "verletzte" Reiter auf die Trage genommen und auf der Trage liegend zum "Arzt" transportiert. Die Zeit wird genommen wenn der Reiter beim "Arzt" ein weiteres Signal auslöst. Je Fehler 5 Strafsekunden. Die beiden zeitschnellsten Mannschaften kommen ins Finale (veränderter Parcours). Anzug/Ausrüstung Läufer: Reiterkappe/Helm/Fahrradhelm.
Ausr. 70 Richtv: 501,A.1
Einsatz: 26 €; VN:6; SF: ausgelost
Einsatz fällig bei Startmeldung
je Mannschaft

91 Mannsch.-Springprfg.Kl.A**
(E + 1100,00 €, ZP)

mit 1 Uml. u. 1 St.
Pferde/Ponys: 5j.+ält. S-platzierte Pferde/Ponys sind ausgeschlossen
Teiln.: Junioren, Jahrg.98+jün. LK 3,4,5 zu I.
Die Prüfung wird nach dem Nationenpreisverfahren durchgeführt.
Startberechtigt sind je KRV eine Mannsch.
Eine Mannschaft besteht aus min. 3 und max. 4 Reitern mit je einem Pferd (Reiter/Pferd=Paar) eines KRV, von denen die 3 besten Reiter gewertet werden. Mixed-Mannscha. aus unterschiedlichen KRV sind nicht möglich.
Die siegende Mannschaft erhält einen Ehrenpreis. Außerdem als Wanderpreis für eine Jahr einen Wanderpokal. Der Wanderpokal bleibt im Besitz einer Mannschaft, wenn diese die Prüfung 3x in ununterbrochener Reihenfolge oder 5x insgesamt gewonnen hat.
Ausr. 70 Richtv: 501,B.1 Im Stechen jeweils nur 1 Reiter je Mannsch.
Einsatz: 29 €; VN:15; SF: ausgelost
Einsatz fällig bei Startmeldung
je Mannschaft

b) Dressur, Mannschaften

92 Dressurprüfung Kl.L*-Kür
(E + 200,00 €, ZP)

für Mannschaften-Kand
Qualifikation für das Finale

Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3,4 zu I, die nicht in Prfg. 77 u. 78 starten.
4 Reiter eines KRV bilden eine Mannsch. Pro KRV kann 1 Mannsch., für den KRV Oldenburger Münsterland können 2 Mannsch. starten.
Die drei besten Mannsch. sind im Finale startberechtigt. Nachrücken möglich.
Anforderungen: Kür mit Lektionen der Kl. L. Lektionen aus höheren Klassen werden nicht bewertet. Dauer max. 5 Minuten von Gruß zu Gruß. Der Gruß hat spätestens 1:30 Min. nach erfolgtem Glockenzeichen durch die Richter zu erfolgen. Musik Pflicht, Bandagen erl.
Ausr. 70 Richtv: 402,A je eine Note für Inhalt und Ausführung
Einsatz: 14 €; VN:7; SF: ausgelost
Einsatz fällig bei Startmeldung
Meldeschluss für Mannsch.: Mittwoch 18.00 Uhr
je Mannschaft

93 Dressurprüfung Kl.L*-Kür
(E + 200,00 €, ZP)

für Mannschaften-Kand.
Finale

(110,80,60)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3,4 Startberechtigt sind die 3 besten Mannsch. mit ihren Reitern und Pferden aus Prfg. 92.
Anforderungen: Kür mit Lektionen der Kl. L. Lektionen aus höheren Klassen werden nicht bewertet. Dauer max. 5 Minuten von Gruß zu Gruß. Der Gruß hat spätestens 1:30 Min. nach erfolgtem Glockenzeichen durch die Richter zu erfolgen. Musik Pflicht, Bandagen erl.
Ausr. 70 Richtv: 402,A mit folgender Abweichung: getrenntes Richten mit zwei Richtern. Je eine Note für Inhalt und Ausführung
Einsatz: 14 €; VN:7; SF: niedrig beginnt
Einsatz fällig bei Startmeldung
je Mannschaft

Ausschreibung 2016 - Teil 2
68. Oldenburger Landesturnier
19. - 24.07.2016             LP

Die Ausschreibung besteht aus 2 Teilen:
Teil 1: Reiten
Teil 2: Vielseitigkeit und Fahren

K. Rasteder Fahrprüfungen
L. Qualifikation DKB Bundeschampionat Fahrpferde
M. Vielseitigkeitsprüfungen

Prüfungsübersicht Teil 2:
K. Rasteder Fahrprüfungen
K1: Rasteder Viererzug Championat
K2: "Ride & Drive"
K3: Einspänner Prfg. Kl. S
K4: Einspänner Prfg. Kl. S komb. Hindernisfahren
K5: Zweispänner Fahrprüfungen Kl. M (Ponys)
K6: Zweispänner Fahrprüfungen Kl. M (Pferde)
L. Qualifikation DKB Bundeschampionat Fahrpferde
M. Vielseitigkeitsprüfungen

Vorläufige ZE:
Mi.vorm.: 12;nachm.: 13,16,17
Do.vorm.: 21a,21d,22a;nachm.: 22d;abend: 20
Fr.vorm.: 1,7;nachm.: 21b,22b;abend: 11
Sa.nachm.: 3,9,14,15,18,19;abend: 6
So.vorm.: 2,4,8;nachm.: 5,10
Die Bereitstellung der Zeiteinteilung erfolgt nur im Internet unter www.reitverein-rastede.de und www.psvwe.de, es werden keine Zeiteinteilungen per Post verschickt.

Teilnahmeberechtigung

K1. "Rasteder Viererzug Championat" Prfg. 1-5
Startberechtigt sind alle Fahrer der LK F1 mit gültiger Jahresturnierlizenz. Ponys sind ausgeschlossen.

K2. Ride & Drive: Prfg. 6
Startberechtigt sind die 5 besten Fahrer aus Prfg. 3.

K3. Einspänner Fahrprüfungen Kl. S, Prfg. 7-10
Startberechtigt sind alle Fahrer der LK F 1-3 mit gültiger Jahresturnierlizenz. Ponys sind ausgeschlossen.

K4. Einspänner Kl. S, komb. Fahrprüfung mit Hindernissen, Prfg. 11
Startberechtigt sind die 5 besten Fahrer aus Prfg. 7.

K5. Zweispänner Fahrprüfung Kl. M (Ponys), Prfg. 12-15
Startberechtigt sind alle Altersklassen mit gültiger Jahresturnierlizenz aus dem LV Weser-Ems. K-Ponys sind ausgeschlossen. Diese Prüfung ist gleichzeitig Wertungsprüfung zur Oldenburger Landesmeisterschaft. Oldenburger Landesmeister wird das beste Gespann aus der Prfg. 15, das mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.

K6. Zweispänner Fahrprüfung Kl. M (Pferde), Prfg. 16-19
Startberechtigt sind alle Altersklassen mit gültiger Jahresturnierlizenz aus dem LV Weser-Ems. Ponys sind ausgeschlossen. Diese Prüfung ist gleichzeitig Wertungsprüfung zur Oldenburger Landesmeisterschaft. Oldenburger Landesmeister wird das beste Gespann aus der Prfg. 19, das mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.

L. Qualifikation DKB-Bundeschampionat Deutsche Fahrpferde, Prfg. 20
Startberechtigt sind: Alle Fahrer der BRD mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz.

M. Vielseitigkeitsprüfungen
M1. Vielseitigkeitsprüfung Kl. L, Prfg. 21
Startberechtigt sind alle Altersklassen LK V1-V5. Diese Prüfung ist gleichzeitig Wertungsprüfung zur Oldenburger Landesmeisterschaft. Landesmeister wird der/die beste Reiter/Reiterin der/die mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.

M2.Vielseitigkeitsprüfung Kl. A, Prfg. 22
Startberechtigt sind alle Altersklassen LK V3-V6. Diese Prüfung ist gleichzeitig Wertungsprüfung zur Oldenburger Landesmeisterschaft. Landesmeister Junioren wird der/die beste Reiter/Reiterin (Junioren) der/die mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist, wenn mindestens 10 Junioren des Reiterverbandes Oldenburg starten.

Besondere Bestimmungen

1. Allgemeines
- Maßgebend für diese PLS sind die LPO 2013 sowie alle im Kalender für Bekanntmachungen, Pferdeleistungsprüfungen und Turniersport veröffentlichten Ergänzungen, Korrekturen und Interpretationen einschließlich der jeweils gültigen Durchführungsbestimmungen.
- Es gelten die Allgemeinen und Besonderen Bestimmungen der LK Weser-Ems in der jew. gült. Fassung.
- Es wird besonders auf die einschlägigen Bestimmungen der LPO (Liste der verbotenen Substanzen) hingewiesen und ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass sich jeder Nenner mit Abgabe seiner Nennung diesen und den dazu erlassenen Durchführungsbestimmungen unterwirft.
- Soweit die Ausschreibung über einen auftretenden Sachverhalt keine Bestimmung enthält, gilt die LPO. Sollten eine/einzelne Bestimmung/en der Ausschreibung unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der Ausschreibung insgesamt hiervon nicht berührt.
- In Ausnahmefällen behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Ausschreibung mit Zustimmung des Kommissions-Beauftragten so zu ändern, dass Unklarheiten beseitigt oder Probleme geklärt werden, die auf einer Auslassung oder unvorhergesehenen Umständen beruhen. Jegliche Änderung wird sofort allen Teilnehmern und Offiziellen bekannt gegeben.

2. Nennungen /Nenngeld
- Die Nennungen können nur über das Nennung-Online-System abgegeben werden. Einsätze, Nenngelder und für jeden reservierten Startplatz 1,00 € Ausbildungs- u. Förderungsbeitrag sowie ggfs. Boxengeld und/oder Wohnwagen-/Zeltgebühr müssen über das Online-System mittels Lastschriftverfahren bezahlt werden.
- Nennungen ohne die fälligen Gebühren werden nicht bearbeitet.
- Mit Abgabe der Nennung unterwirft sich jeder teilnehmende Reiter sowie jeder Besitzer/Bevollmächtigte der Preisbewertung, den für das Turnier geltenden allgemeinen und besonderen Bestimmungen sowie den Anweisungen der Turnierleitung. Es besteht zwischen dem Veranstalter einerseits, den Besuchern und aktiven Teilnehmern andererseits kein Vertragsverhältnis.
- Erfolgsanrechnungszeitraum bis NS.

3. Zeiteinteilung
Die Bereitstellung der Zeiteinteilung erfolgt im Internet unter www.reitverein-rastede.de, www.reiterverband-oldenburg.de und www.psvwe.de, es werden keine Zeiteinteilungen per Post verschickt.

4. Teilnehmer
- Einlassbänder werden an Meldestellen ausgegeben und sind nicht übertragbar. Sollte bei einer Überprüfung festgestellt werden, dass ein Teilnehmer ein manipuliertes Einlassband hat, wird er von der gesamten PLS ohne Erstattung jeglicher Kosten disqualifiziert.
a) Teilnehmerband: an alle Teilnehmer = 1 Band
b) Pflegerband: an alle Pfleger: 1-2 Pferde = 1 Band; 3-4 Pferde = 2 Bänder; ab 5 Pferde = 3 Bänder.
- Kopfnummern sind von den Teilnehmern mitzubringen.
- Quartierbestellung für Teilnehmer bei: Residenzort Rastede GmbH, Kleibroker Str. 1, 26180 Rastede, Tel.: 04402/939823, Fax: 04402/939833, eMail: info@residenzortrastede.de
- Wohnwagenplätze/LKW-Stellplätze sind mit der Nennung zu bestellen. Je Platz wird ein Betrag von 75,00 € inkl. Strom erhoben.

5. Pferde/Stallungen
- Für alle an der Veranstaltung teilnehmende Pferde stehen -sofern mit der Nennung bestellt- Boxen in Zelten für den gesamten Zeitraum der PLS zur Verfügung. Pro Box wird eine Bereitstellungsgebühr von 150,00 € inkl. Entsorgung für den gesamten Zeitraum des Turniers erhoben. Erste Einstreu (Späne) ist kostenlos. Heu, Stroh und weitere Späne können zu Tagespreisen beim Stallmeister käuflich erworben werden. Futter und Krippen sind mitzubringen.
- Fahrpferde werden in Boxen im Zelt im "Fahrerlager" untergebracht. Je Viererzug-Gespann wird ein Betrag von 300,00 € (max. 4 Pferde), je Zweispänner ein Betrag von 200,00 € (max. 2 Pferde) inkl. Entsorgung erhoben. Erste Einstreu (Späne) ist kostenlos. Pro Einzelbox oder zusätzlicher Box für Vier- oder Zweispännerboxen wird eine Bereitstellungsgebühr von 140,00 € inkl. Entsorgung für den gesamten Zeitraum des Turniers erhoben. Erste Einstreu (Späne) ist kostenlos. Heu, Stroh und weitere Späne können zu Tagespreisen beim Stallmeister käuflich erworben werden. Futter und Krippen sind mitzubringen.
- Im "Fahrerlager" sind auch eigene Stallzelte erl. Es wird eine Gebühr von 100,00 € je Zelt erhoben.
- Zusatzboxen zur Nutzung als Sattelbox pro Box 110,00 €.
- Bei Abgabe der Nennung ist die gewünschte Anzahl von Boxen zu bestellen und die Gebühr zu entrichten. Nur bezahlte Boxen werden reserviert. Eine Erstattung bei Nichtbeanspruchung ist nicht möglich.
- Die für den Teilnehmer gemäß seiner Nennung namentlich reservierten und bereitgestellten Boxen stehen auch nur diesem zur Verfügung und werden durch den Stallmeister zugewiesen.

- Das Rauchen im gesamten Stallbereich ist strengstens verboten.

6. Meldeschlüsse, Siegerehrungen
- Bei allen Prfg. muss die Meldung der startenden Pferde mit Angabe des Reiters bis spätestens 18.00 Uhr des Vortages an der Meldestelle erfolgen, soweit nicht für einzelne Prfg. ein anderer Meldeschluss in der Zeiteinteilung festgelegt ist.
!! Die vorgegebenen Zeiten sind unbedingt einzuhalten !!
- Siegerehrungen/Platzierungen finden direkt im Anschluss an die Prfg. auf dem jew. Prüfungsplatz statt. Abweichungen sind in der Zeiteinteilung vermerkt.
- Platzierte haben mit den platzierten Pferden an den Siegerehrungen/Platzierungen, Championatsehrungen und den Ehrungen der Oldenburger Meisterschaft teilzunehmen, andernfalls erfolgt Disqualifikation.
- Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Siegerehrungen zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden zu lassen.

7. Reiterabrechnung, Auszahlung von Geldpreisen, Ehrenpreise
- Jeder Teilnehmer hat frühestens nach seinem letzten Start und spätestens vor dem endgültigen Verlassen des Turniergeländes bzw. 1 Stunde nach Veranstaltungsende seine Reiterabrechnung bei der entsprechenden Meldestelle zu tätigen.
- Werden mehr als 25% der gestarteten Teilnehmer platziert, haben die Mehrplatzierten keinen Anspruch auf Auszahlung des Geldpreises.
- Die ausgeschriebenen Geldpreise sind Bruttopreise. Die Abrechnung erfolgt pro Teilnehmer. Je nach Absprache mit dem Pferdebesitzer verpflichtet sich jeder Teilnehmer den Geldpreis an den jew. Pferdebesitzer weiterzureichen.
- Preisgelder in den Mannschaftsprfg. werden den einzelnen Teilnehmern anteilig ausgezahlt.
- Der Veranstalter ist berechtigt, etwaige ausstehende Verpflichtungen der Teilnehmer in Abzug zu bringen.
- Die ausgelobten Ehrenpreise sind unmittelbar nach der Siegerehrung der jew. Prfg. bei der Ehrenpreisausgabe abzuholen.

8. Organisatorisches
- Ponys sind nur in den LP/WB startberechtigt, in denen sie ausdrücklich erwähnt werden.
- Einsprüche sind schriftlich bei der Turnierleitung einzureichen. Gleichzeitig ist ein Betrag von 50,00 € zu hinterlegen.
- Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einzelne Prfg. bei Nichterreichen der Teilnehmerzahlen ausfallen zu lassen.
- Soweit die Ausschreibung es nicht anders vorsieht, ist die Startfolge in allen Prfg. nach Alphabet
- Tierärzte, Schmied und Arzt stehen während der Veranstaltung auf eigene Rechnung zur Verfügung.

9. Versicherung, Haftung, Sonstiges
- Alle Besitzer und Teilnehmer sind persönlich haftbar für Schäden gegenüber Dritten, die durch sie selbst, ihre Angestellten, ihre Beauftragten oder ihre Pferde verursacht werden. Es wird daher dringend empfohlen, entsprechende Haftpflichtversicherungen abzuschließen, die für die Teilnahme an Reitturnieren volle Deckung bieten und gültig sind.
- Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Schäden aus, die den Besuchern, Teilnehmern und Pferdebesitzern durch leichte Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entstehen. Er schließt die Haftung auch aus für Diebstähle, Feuer u. sonstige Vorfälle.
- Für Unfälle von Reitern, Pferden u. Zuschauern irgendwelcher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Die Teilnahme, der Besuch und die Benutzung der Einrichtung bzw. der Einrichtungsgegenstände, insbesondere auch der Stallungen geschehen auf eigene Gefahr.
- Auf dem Turnierplatz einschließlich Zuschauerraum und Gelände ist das Fahren mit Mofas, Motorrädern, Motorrollern u. ä. polizeilich untersagt.
- Hunde müssen auf dem Turnierplatz angeleint sein.

Besondere Bestimmungen Oldenburger Landesmeisterschaft

- Schärpe u. Ehrenpreis dem Landesmeister, sowie Medaillen den drei Erstplatzierten.
- Vielseitigkeit: Landesmeister wird der/die beste Oldenburger Reiter/Reiterin aus der Prüfung 21, wenn eine Stammmitgliedschaft seit mind. 6 Monaten in einem RV des Reiterverbandes Oldenburg besteht.
Oldenburger Landesmeister Junioren wird der/die beste Reiter/Reiterin aus Prfg. 22, wenn mind, 10 Junioren des RVO starten und eine Stammmitgliedschaft seit mind. 6 Monaten in einem RV des Reiterverbandes Oldenburg besteht.
- Zweispänner Fahren Pferde/Ponys
Oldenburger Landesmeister wird das jeweils beste Oldenburger Gespann aus den Prfg. 15 /19, wenn eine Stammmitgliedschaft seit mind. 6 Monaten in einem RV des Reiterverbandes Oldenburg besteht.

Beschaffenheit der Prüfungsplätze
Dressur: D1: 20 x 60 m., Sand, D2: 20 x 60 m., Sand, D3: 40 x 100 m., Gras
Springen: 55 x 110 m., Gras, Abreiten: 20 x 50 m. überdachter Rasen

----------

K. Rasteder Fahrprüfungen

K1: Rasteder Viererzug Championat, Prfg. 1-5
Preis der Oldenburgischen Landesbank AG


Das Rasteder Viererzugchampionat besteht aus den Prfg. 1-5. Sieger des Championats ist der Erstplatz. der Finalprfg. 5. Der zusätzlich ausgelobte "Friedrich von Essen Erinnerungspreis" geht an das am besten herausgebrachte Gespann in Prfg. 1.
Die Startfolge der ersten Prfg. wird ausgelost und mit der Zeiteinteilung veröffentlicht.
Für alle startenden Gespanne wird auf Antrag Transportkostenentschädigung gezahlt.
100-200 km 20,00 € je Pferd
201-400 km 30,00 € je Pferd
401-600 km 40,00 € je Pferd
ab 601 km 50,00 € je Pferd.

1 Dress.Fahrpf.Kl.S
(E + 1000.00 €, ZP)

Preis der Oldenburgischen Landesbank AG
- Vierspänner -

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1 zu K1
Ausr. 71 Richtv: 712,B Aufg.: FS11*** (auswendig)
Einsatz: 28.00 €; VN:10; SF: ausgelost

2 Hindernisfahren
(E + 1250.00 €, ZP)

Preis der Oldenburgischen Landesbank AG
- Vierspänner - Kl. S

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1
Nach dem Glockenzeichen muss der Fahrer innerhalb von 45 Sekunden starten. Die Uhr beginnt auch dann zu laufen, wenn der Fahrer die Startlinie noch nicht überquert haben sollte.
Ausr. 71 Richtv: 721,A
Einsatz: 30.50 €; VN:10
SF: Der Teilnehmer mit der höchsten Strafpunktzahl aus der Addition der Prfg. 1 u. 3 beginnt

3 Geländefahren für Vierspänner
(E + 1750.00 €, ZP)

Preis der Oldenburgischen Landesbank AG
-Vierspänner Kl. S

Pferde, Ponys ausgeschl.: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1
Anforderungen:
Zusammenfassung der Phasen A+D als "Aufwärmphase" 6-8 Hindernisse. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, aus mobile feste Hindernisse mit je einem abwerfbaren Teil pro Hinderniselement einzusetzen.
Ausr. 71 Richtv: 752,753
Nenng. 18.00 Stg. 17.50 €; VN:10
SF: Der Teilnehmer mit der höchsten Strafpunktzahl aus Prfg. 1 beginnt

4 Komb. Prüfung Vierspänner Kl.S
(E + 1250.00 €, ZP)

Preis der Oldenburgischen Landesbank AG
Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1
Ausr. 71 Richtv: 761,763
Einsatz: 30.50 €; VN:10

5 Komb.Hindernisf.m.Geländehindernissen
(E + 3000.00 €, ZP)

Preis der Oldenburgischen Landesbank AG
Viersp.Kl.S
(1000,800,550,400,300)
Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1 Startberechtigt sind die 5 punktbesten Fahrer aus Prfg. 4. Bei Verzicht erfolgt Nachrücken. Parcoursgestaltung in Anlehnung an Hallenveranstaltungen.
Ausr. 71 (Marathonanspannung mit Helm) Richtv: 742
Nenng. 18.00 Stg. 30.00 €; VN:5
Nenn- und Startgeld fällig bei Meldeschluss. Meldeschluss 1 Stunde nach Beendigung der Prfg. 2.
SF: Der Fahrer mit der höchsten Punktzahl aus Prfg. 4 beginnt.
Ablauf:
Die Teilnehmer sind mit Strafsekunden vorbelastet, entsprechend ihrer Platz. in den Prfg. 1-4 je erreichter Platz wird als Strafsekunde gerechnet (z.B. Prfg. 1, Platz 2 = 2 Sek. oder Prfg. 3, Platz 6 = 6 Sek. usw.). Die Ergebnisse werden addiert und ergeben die Vorbelastungen. Je Abwurf im Parcours werden 5 Strafsekunden gerechnet. Sieger ist der Teilnehmer mit den wenigsten Strafsekunden.

K2. Premium-Prüfung Ride & Drive, Prfg. 6

6 Stafettenprüfung für Fahrer und Reiter
evtl. Flutlicht (E + 6100.00 €, ZP)

Preis der EWE Aktiengesellschaft Oldenburg
"Ride & Drive" Viersp.Kl.S

(2x1000,2x800,2x550,2x400,2x300)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1 Startberechtigt sind die 5 punktbesten Fahrer nach Plac. aus Prfg. 3 der Ausschreibung sowie 5 Reiter auf Einladung des Veranstalters.
Eine Stafette besteht aus einem Reiter (je Reiter ein Pferd zugelassen) und einem Fahrer mit einem Vierspänner und eine vom Veranstalter ausgesuchte Person. Die Reiter/Personen werden den Vierspännern zugelost.
Anforderungen:
Hindernisse Springen: 1,35 m hoch. Parcoursgestaltung in Anlehnung an Hallenveranstaltungen.
Ausr. 71 (Marathonanspannung mit Helm), Ausr. Reiter: gem. LPO § 70 Richtv: 742 je Abwurf 5 Strafsekunden
Nenng. 20.00 Stg. 45.75 €; VN:10; SF: ausgelost
je Stafette
Ablauf:
Die Stafette kommt zusammen in die Bahn und nimmt an drei verschiedenen Startpositionen Aufstellung. Mit dem Start überbringt die vom Veranstalter ausgewählte Person auf kürzestem Weg die Reitgerte dem Reiter. Der Reiter überwindet seinen Parcours, sitzt ab, übergibt das Pferd seinem Pfleger und erreicht auf schnellstem Weg das Gespann um als Beifahrer auf den Wagen zu steigen. Der Fahrer fährt seinen Parcours mit dem Reiter als Beifahrer. Die Zeit wird genommen vom Passieren der Startlinie durch die vom Veranstalter ausgewählte Person über den Reiter bis zum Überfahren der Ziellinie durch das Gespann mit dem aufgestiegenen Reiter.

K3. Rasteder Einspänner Fahrprüfungen der Kl. S, Prfg. 7-10

7 Dress.Fahrpf.Kl.S
(E + 1000.00 €, ZP)

- Einspänner -
Pferde, Ponys ausgeschl.: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu K3
Ausr. 71 Richtv: 712,B Aufg.: FS9*** (auswendig)
Einsatz: 28.00 €; VN:10; SF: ausgelost

8 Hindernisfahren
(E + 1250.00 €, ZP)

- Einspänner - Kl. S
Pferde, Ponys ausgeschl.: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 Nach dem Glockenzeichen muss der Fahrer innerhalb von 45 Sekunden starten. Die Uhr beginnt auch dann zu laufen, wenn der Fahrer die Startlinie noch nicht überquert haben sollte.
Ausr. 71 Richtv: 721,A
Einsatz: 30.50 €; VN:10
SF: Der Teilnehmer mit der höchsten Strafpunktzahl aus der Addition der Prfg. 7 u. 9 beginnt.

9 Geländefahren für Einspänner
(E + 1750.00 €, ZP)

-Einspänner Kl.S
Pferde, Ponys ausgeschl.: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3
Anforderungen:
Zusammenfassung der Phasen A+D als "Aufwärmphase 6-8 Hindernisse. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, auch mobile feste Hindernisse mit je einem abwerfbaren Teil pro Hinderniselement einzusetzen.
Ausr. 71 Richtv: 752,753
Nenng. 18.00 Stg. 17.50 €; VN:10
SF: der Teilnehmer mit der höchsten Strafpunktzahl aus Prfg. 7 beginnt.

10 Komb. Prüfung Einspänner Kl.S
(E + 1250.00 €, ZP)

Pferde, Ponys ausgeschl.: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3
Ausr. 71 Richtv: 761,763
Einsatz: 30.50 €; VN:10

K4. Premium-Prüfung Einspänner, Komb. Hindernisfahren

11 Komb.Hindernisf.m.Geländehind.
(E + 2000.00 €, ZP)

Einsp.Kl.S evtl. Flutlicht
(600,450,350,2x300)
Pferde, Ponys ausgeschl.: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3 zu K4.
Startberechtigt sind die 5 punktbesten Fahrer aus Prfg. 7. Bei Verzicht erfolgt Nachrücken. Ein vom Veranstalter ausgesuchter Mitfahrer ist mitzunehmen. für diesen Mitfahrer ist ein Helm bereitzustellen.
Gefahren wird ein aus ca. 10-12 Hindernissen bestehender Parcours Parcoursgestaltung in Anlehnung an Hallenveranstaltungen.
Nach dem Glockenzeichen muss der Fahrer innerhalb von 45 Sekunden starten. Die Uhr beginnt auch dann zu laufen, wenn der Fahrer die Startlinie noch nicht überquert haben sollte. Während der Parcoursfahrt sind durch den Mitfahrer Sonderaufgaben zu erfüllen. Für je eine nicht erfüllte Sonderaufgabe erhält das Gespann 10 Strafsekunden. Alle Personen müssen bei der Zieldurchfahrt auf der Kutsche sein.
Ausr. 71 (Marathonanspannung mit Helm) Richtv: 742 je Abwurf 5 Strafsekunden
Nenng. 18.00 Stg. 20.00 €; VN:10; SF: R
Einsatz fällig bei Startmeldung

K5. Zweispänner Fahrprüfungen Kl. M (Ponys), Prfg. 12-15
Oldenburger Landesmeister wird das beste Gespann des Reiterverbandes Oldenburg aus der Prfg. 15, das mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.

12 Dress.Fahrpo.Kl.M
(E + 300.00 €, ZP)

- Zweispänner -
M- und G-Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3,5 zu K5.
Ausr. 71 Richtv: 712,B Aufg.: FM2* Viereck 40 x 80 m.
Einsatz: 17.00 €; VN:5; SF: D

13 Hindernisfahren
(E + 300.00 €, ZP)

Pony-Zweispänner Kl. M
Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,5 zu K5,
Ausr. 71 Richtv: 721,A Nach dem Glockenzeichen muss der Fahrer innerhalb von 45 Sek. starten. Die Uhr beginnt auch dann zu laufen, wenn der Fahrer die Startlinie noch nicht überquert haben sollte.
Einsatz: 17.00 €; VN:10
SF: wie Prfg. 12

14 Geländefahren für Pony-Zweisp.
(E + 400.00 €, ZP)

Pony-Zweispänner Kl. M
Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,5 zu K5.
Anforderungen: Zusammenfassung der Phasen A+D als Aufwärmphase, 5-7 Hindernisse. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, auf mobile feste Hindernisse mit je einem abwerfbaren Teil pro Hinderniselement einzusetzen.
Ausr. 71 Richtv: 752,753
Einsatz: 20.00 €; VN:5
SF: Teilnehmer mit der höchsten Strafpunktzahl aus der Addition der Prfg. 12 u. 13 beginnt

15 Komb. Prüfung Pony-Zweisp.
(E + 350.00 €, ZP)

Zweispänner Kl.M
Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,5 zu K5
Oldenburger Landesmeister wird das beste Gespann aus der Prfg. 15, das mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reitverband Oldenburg angehört.
Ausr. 71 Richtv: 761,763
Einsatz: 18.50 €; VN:5

K6. Zweispänner Fahrprüfungen Pferde
Oldenburger Landesmeister wird das beste Gespann des Reiterverbandes Oldenburg aus der Prfg. 19, das mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.

16 Dress.Fahrpf.Kl.M
(E + 300.00 €, ZP)

Preis der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg
- Zweispänner -

Pferde, Ponys ausgeschl.: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3,5 zu K6
Ausr. 71 Richtv: 712,B Aufg.: FM2* Viereck 40 x 80 m.
Einsatz: 17.00 €; VN:5; SF: T

17 Hindernisfahren
(E + 300.00 €, ZP)

Preis der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg
- Zweispänner - Kl. M

Pferde, Ponys ausgeschl.: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,5 zu K6
Ausr. 71 Richtv: 721,A Nach dem Glockenzeichen muss der Fahrer innerhalb von 45 Sek. starten. Die Uhr beginnt auch dann zu laufen, wenn der Fahrer die Startlinie noch nicht überquert haben sollte.
Einsatz: 17.00 €; VN:5
SF: wie Prfg. 16

18 Geländefahren für Zweisp.
(E + 350.00 €, ZP)

Preis der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg
-Zweispänner Kl. M

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,5 zu K6.
Anforderungen: Zusammenfassung der Phasen A+D als Aufwärmphase, 5-7 Hindernisse. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, auf mobile feste Hindernisse mit je einem abwerfbaren Teil pro Hinderniselement einzusetzen.
Ausr. 71 Richtv: 752,753
Einsatz: 18.50 €; VN:5
SF: Teilnehmer mit der höchsten Strafpunktzahl aus der Addition der Prfg. 16 u. 17 beginnt

19 Komb. Prüfung Zweispänner Kl.M
(E + 350.00 €, ZP)

Preis der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg
Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2,3,5 zu K6. Oldenburger Landesmeister wird das beste Gespann des Reiterverbandes Oldenburg aus der Prfg. 19, das mind. 6 Monate Stammmitglied eines RV ist, der dem Reiterverband Oldenburg angeschlossen ist.
Ausr. 71 Richtv: 761,763
Einsatz: 18.50 €; VN:3

L. Qualifikation DKB Bundeschampionat Deutsche Fahrpferde

20 Eignungsprfg. f. Fahrpferde Kl.A
(E + 150.00 €, ZP)

- Einspänner
Pferde: 4+5 jähr. Deutsche Fahrpferde (gem. ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht) der Liste I (gem. §16 LPO)
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3,5,6 mit deutscher FN-Jahresturnierlizenz.
Vor der Prüfung wird das Viereck (40x80) zur Besichtigung freigegeben.
Ausr. 71 Schlagriemen vorgeschrieben, Marathonwagen und einachsige Wagen sind nicht zugelassen. Richtv: 392 Aufg.: EF1
Einsatz: 12.50 €; VN:8; SF: G

M. Vielseitigkeitsprüfungen

21 Vielseitigkeitsprfg. Kl.L
(E + 1200.00 €, ZP)

Jan-Noordendorp-Preis
Ausbildungsgratifikation und Titel "Oldenburger Landesmeister 2015" dem bestplac. Reiter des Reiterverbandes Oldenburg. Medaillen den 3 bestplac. Reitern des Reiterverbandes Oldenburg
Pferde/Ponys: 5j.+ält. , die nicht in Vielseitigkeit Kl. S plac. waren
Teiln.: Alle Alterskl. LK V1-V5 zu M1, bis NS mind. in einer Vielseitigkeitsprfg. Kl. L u./o. höher plac. waren.
Anforderungen:
a) Dressur, Aufg. CIC* A , auswendig, Richtv. § 402,B (2 Richter)
b) Geländeprfg. gem. LPO
c) Verfassungprfg.
d) Springprfg. Kl. L gem. LPO
Ausr. 70 Richtv: 601,660
Einsatz: 51.00 €; VN:12; SF: Q (Teilprfg. a)
SF Teilprfg.b) Rangniedrigste nach Teilprfg. a) und d). Teilprfg. d): wie Teilprfg. a)

22 Vielseitigkeitsprfg. KL.A**
(E + 900.00 €, ZP)

Ausbildungsgratifikation und Titel "Oldenburger Landesmeister 2016 Junioren" dem bestplac. Teilnehmer (Junior) des Reiterverbandes Oldenburg. Medaillen den 3 bestplac. Teilnehmer (Junior) des Reiterverbandes Oldenburg, wenn mind. 10 Junioren des Verbandes starten.
Pferde/Ponys: 5j.+ält. , die nicht in Vielseitigkeit Kl. S plac. waren
Teiln.: Alle Alterskl. LK V3-V6 zu M2.die bis NS mind. in einer Vielseitigkeitsprfg. Kl. A u./o. höher plac. waren.
Anforderungen:
a) Dressur, Aufg. VA2, auswendig, Richtv. § 402,B (2 Richter)
b) Geländeprfg. gem. LPO
c) Verfassungsprfg.
d) Springprfg. Kl.A** gem. LPO
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 601,660 Aufg.: VA2
Einsatz: 42.00 €; VN:30; SF: C (Teilprfg. a)
SF Teilprfg. b): Rangniedrigste nach Teilprfg. a) u. d). Teilprfg. d) wie Teilprfg. a